Google eröffnet ersten stationären Shop

18. Juni 2021, 09:09
  • international
  • detailhandel
  • google
image

Was einige Konkurrenten schon lange haben, gönnt sich nun auch Google: einen Retail Store in Manhattan.

Am 17. Juni um 10 Uhr morgens Ortszeit öffneten sich die Türen zu Googles erstem physischem Shop an der 9th Avenue in New York. Der Konzern hatte die Eröffnung im Mai angekündigt, zuvor hatte er nur auf vereinzelte Pop-up-Modelle gesetzt.
Der Google Store ist Teil des Campus im New Yorker Stadtteil Chelsea, in dem viele der dortigen 11'000 Google-Angestellte arbeiten. "Google ist seit 20 Jahren in New York vertreten und wir sehen den Store als natürliche Erweiterung unseres langjährigen Engagements für die Stadt", so das Unternehmen.
image
Foto: Paul Warchol / Google
Auf rund 460 Quadratmetern Fläche verkauft Google Hardware wie Pixel-Telefone, Chromebooks, Fitbit- und Nestgeräte; ein Spielbereich ist Stadia gewidmet. Weiter sollen im Shop auch How-to-Workshops und ein Reparatur-Service angeboten werden.
Google orientiert sich damit am Konzept, welches Konkurrent Apple mit seinen Stores schon lange erfolgreich betreibt. Dessen nächster Shop liegt denn auch nur eine Minute zu Fuss von Googles neuem Vorzeigeobjekt entfernt. Auch Samsung unterhält einen grossen Store in Manhattan. Microsoft hingegen gab im Juni 2020 bekannt, alle seine 82 Stores rund um den Globus als Einzelhandelsstandorte zu schliessen. Der New Yorker Standort an der Fifth Avenue wird nur noch als "Experience Center" weiterbetrieben.

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Chipindustrie ist im freien Fall

Nach Jahren des Booms zeichnet sich eine Krise für den Halbleiter-Markt ab. Laut Analysten könnte die Branche historische Negativwerte erreichen.

publiziert am 30.1.2023
image

Änderung an WAN-Router führte zu Microsoft-Ausfall

Vergangene Woche sind verschiedene Applikationen und Dienste von Microsoft ausgefallen. In einem vorläufigen Bericht erklärt der Kon­zern, wie es dazu kommen konnte.

publiziert am 30.1.2023 1
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023