Google festigt Vormachtstellung im globalen Suchmaschinenmarkt weiter

1. September 2009, 15:38
  • google
  • microsoft
image

Gemäss Zahlen von ComScore hat Google seine übermächtige Stellung im globalen Suchmaschinenmarkt in den letzten 12 Monaten noch einmal ausgebaut.

Gemäss Zahlen von ComScore hat Google seine übermächtige Stellung im globalen Suchmaschinenmarkt in den letzten 12 Monaten noch einmal ausgebaut. Die Zahl der Suchabfragen auf allen Internet-Suchmaschinen zusammen nahm gemäss ComScore im Juli 2009 verglichen mit dem Juli 2008 um 41 Prozent auf 113,7 Milliarden zu. Die Zahle der Suchabfragen bei Google stieg noch steiler an, um 58 Prozent auf 76,7 Milliarden. Damit steigerte sich der Marktanteil Googles bei den Abfragen auf knapp über zwei Drittel.
Die gesammelte Konkurrenz muss also weniger als ein Drittel aller Abfragen unter sich aufteilen. Der erste Verfolger (wenn man das überhaupt so nennen kann) des Überfliegers ist Yahoo mit knapp 8 Prozent Marktanteil, gefolgt von der chinesischen Suchmaschine Baidu mit knapp 7 Prozent. Microsoft hatte, obwohl die neue Suchmaschinenversion "Bing" für etwas Auftrieb gesorgt haben dürfte, gemäss ComScore im Juli erst knapp 3 Prozent Anteil. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022
image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022
image

Frankreich verbietet kostenlose M365- und Google-Services an Schulen

Der Bildungsminister des Landes hat den Einsatz der Tools unter­sagt, weil die Ver­wen­dung seiner Ansicht nach gegen europäische Daten­schutz­richtlinien verstösst.

publiziert am 23.11.2022
image

Der Schweizer Cloud-Markt floriert

Bis 2026 soll die Public Cloud in der Schweiz um 22% wachsen, zeigt eine IDC-Studie im Auftrag von Microsoft. Die IT-Gesamtausgaben belaufen sich bis dahin auf 38 Milliarden Franken jährlich.

publiziert am 22.11.2022