Google im Angriff auf Apple und Microsoft

30. Oktober 2012, 13:46
  • international
  • google
  • smartphone
image

Neues Smartphone, neue Tablets und ein neues Android.

Neues Smartphone, neue Tablets und ein neues Android.
Google hat gestern neue "eigene" Hardware sowie eine neue Version von Android vorgestellt. Das Smartphone Nexus 4 sowie die neuen Nexus-Tablets werden zwar von Partnern hergestellt und tragen auch dezent deren Logo, werden aber von Google selbst über Google Play vertrieben. In den USA und einigen anderen Ländern, darunter auch Deutschland, kann man sie bereits vorbestellen, die Auslieferung soll am, 13. November beginnen. Von der Schweiz aus kann man über Google Play aber noch keine Geräte bestellen. Wann das der Fall sein könnte oder ab wann man hierzulande die neuen Google-Geräte auf einem anderen offiziellen Weg erstehen könnte, ist noch nicht bekannt.
Apple hat Mitte September das iPhone 5 und gestern auch noch Windows Phone 8 lanciert. Nun hat also auch Google seine neuste Hardware für das Weihnachtsgeschäft enthüllt.
Die Nexus-Geräte stellen wohl nur eine kleine Konkurrenz für Googles Hardwarepartner dar, zumal viele hoffen können, auch einmal als Hersteller der Google-Hardware zum Zug zu kommen. Das neue Smartphone Nexus 4 stammt beispielsweise erstmals von LG. Das Design orientiert sich aber stark am Design des Vorgängers, der von Samsung hergestellt wurde. Das Smartphone weist einen 4,7-Zoll-Bildschirm und einen 1,5 GHz-Quad-Core-Prozessor auf und ist mit 8 oder 16 GB Speicher ausgestattet.
Samsung durfte dafür das neue Nexus-10-Tablet herstellen. Mit seinem 10,1-Zoll-Bildschirm mit 2560x1600 Pixel Auflösung ist es ganz klar als Konkurrent für die neuen iPads mit ihren "Retina"-Displays konzipiert. In den USA soll es mit 399 Dollar für das 16-GB-Modell und 499 Dollar für das 32-GB-Modell etwas billiger sein als die Konkurrenz aus dem Hause Apple - und wohl deutlich billiger als viele Windows-8-Tablets.
Auch die von Asus stammenden Nexus-7-Tablets erhielten einen kleinen Update. Allerdings wurde dabei hauptsächlich die Specherkapazität verdoppelt, auf 16 GB für das 199-Dollar-Modell und auf 32 GB für das 249-Dollar Modell. Die übrigen Spezifikationen bleiben im wesentlichen gleich.
Auf den neuen Geräten wird die neue Android-Version 4.2 laufen. Sie beinhaltet einige Neuerungen, darunter die Möglichkeit, dass sich mehrere User gleichzeitig einloggen können, stellt aber eigentlich nur einen kleineren Update dar. Von Google wird Android 4.2 denn auch als neue "Geschmacksrichtung" für den Vorgänger 4.1 "Jelly Bean" bezeichnet, erhielt aber keinen neuen eigenen Namen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

"HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022