Google lanciert heimlich neue Glass

31. Juli 2015 um 11:03
  • innovation
image

Die erste Version von Google Glass hatte trotz Hype kaum Erfolg.

Die erste Version von Google Glass hatte trotz Hype kaum Erfolg. Einwände bezüglich Privatsphäre und Datenschutz machten der Brille schwer zu schaffen, weshalb Google den Verkauf der ersten Glass schliesslich gestoppt auf den Einsatz im Geschäfts-Bereich.
Der Prototyp der zweiten Glass-Generation sei nun an Entwickler geliefert worden, berichtet das 'Wall Street Journal' in Bezug auf nicht näher genannte Quellen, die "mit der Sache vertraut" seien (Artikel kostenpflichtig). Die neue Glass habe kein Brillengestell mehr, sondern sei dafür konzipiert, auf das Glas einer anderen Brille aufgesteckt zu werden. Die Brille solle ausschliesslich an Geschäftskunden geliefert werden. Bis zu einer neuen Version für Konsumenten müsse man sich noch mindestens ein Jahr gedulden. Einen offiziellen Launch solle es für die intern "Enterprise Edition" genannte Google Glass nicht geben. An Endkunden ausgeliefert werden soll sie im Herbst. (mik)

Loading

Mehr zum Thema

image

ZHAW und FHNW werden Teil von europäischem KI-Projekt

Das Projekt AI4Realnet befasst sich mit der Interaktion von Menschen und KI-basierten Lösungen für kritische Systeme wie Elektrizität, Bahn und Flugsicherung.

publiziert am 14.2.2024
image

Schweizer Startup-Fond will 120 Millionen investieren

Der Fonds Wingman Ventures benennt sich in Founderful um. Neues Geld soll insbesondere Schweizer Startups zur Verfügung stehen.

publiziert am 13.2.2024
image

Apple präsentiert KI-basiertes Bildbearbeitungs-Tool

Mit "MGIE" kann man vieles tun, was man auch mit Photoshop oder Gimp tun könnte. Allerdings basierend auf Texteingaben.

publiziert am 8.2.2024
image

ChatGPT wird zum Chemiker

Forschende der EPFL haben dem Sprachmodell GPT-3 ein Update verpasst. Dank eines Fragebogens kann der Chatbot jetzt auch in der Chemie eingesetzt werden.

publiziert am 7.2.2024