Google leistet sich einen Flugplatz

11. November 2014, 09:28
  • international
  • google
image

Google hat jetzt einen eigenen Flugplatz bei in der Nähe seines Hauptquartiers in Kalifornien.

Google hat jetzt einen eigenen Flugplatz bei in der Nähe seines Hauptquartiers in Kalifornien. Eine Tochterfirma des Internet-Riesen mietete von der Weltraumagentur NASA das traditionsreiche Moffett Airfield für zunächst 60 Jahre.
Über diese Zeit wird Google 1,16 Milliarden Dollar Miete zahlen, wie die NASA am späten Montag mitteilte. Zudem übernehme Google die Betriebskosten von 6,3 Millionen Dollar pro Jahr und werde mehr als 200 Millionen Dollar in die Anlagen investieren.
Der Flugplatz liegt wenige Kilometer vom Google Hauptquartier in Mountain View entfernt. Zu der Anlage gehört der historische Hangar One (Foto), in dem einst Luftschiffe untergebracht wurden. Das Gebäude war teilweise abgebaut worden, nachdem in ihm giftige Stoffe festgestellt worden waren.
Google werde es wiederherstellen und wolle in der Anlage Forschung unter anderem für Luft- und Raumfahrt sowie für Roboter-Technologie betreiben, hiess es. Google nutzte den Flugplatz bereits in der Vergangenheit für Tests seiner selbstfahrenden Autos und parkierte dort Jets des Top-Managements. (sda/hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Explosion in US-Rechenzentrum von Google

Drei Personen haben nach einem elektrischen Zwischenfall schwere Verbrennungen erlitten. Ob die Explosion Ursache einer Search-Störung war, ist nicht bestätigt.

publiziert am 9.8.2022
image

Google wird bald Nachbar von AWS am Zürcher Seeufer

Google baut seine Büro­räumlichkeiten in Zürich weiter aus und zieht demnächst im ehemaligen Schweizer IBM-Hauptsitz ein. In der Nähe hat sich bereits AWS eingerichtet.

publiziert am 8.8.2022
image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022