Google macht App Engine fit für Unternehmen

20. Mai 2010, 07:21
  • google
  • app
  • business
image

An ihrer heute in San Francisco zu Ende gehenden diesjährigen Entwicklerkonferenz hat Google eine "App Engine for Business" vorgestellt.

An ihrer heute in San Francisco zu Ende gehenden diesjährigen Entwicklerkonferenz hat Google eine "App Engine for Business" vorgestellt. Vor zwei Jahren war die erste App Engine vorgelegt worden. Mit den jetzt gezeigten Ausbauten wird die Google eigene Technik auch für andere Unternehmen zur zentralen Konsole sämtlicher Anwendungen, die unter einer Domain zusammengefasst und verfügbar sind. Web-Entwickler in den Firmen können auf diese Weise alle ihre neuen Applikationen auf einer Domain überwachen. Die in San Francisco noch für dieses Jahr angekündigte Kooperation mit VMware erweitert die "App Engine for Business" dann ausserdem zum Entwickler-Tool für Cloud-und aktuellen Java-Anwendungen. Dazu werde die Engine dann auch SQL-Datenbanken, SSL-Verschlüsselung und andere Google-Dienste unterstützen, hiess es in San Francisco.
Versprochen wird den Unternehmensnutzern eine Verfügbarkeit von 99,9 Prozent mit Premium-Support und den nötigen Sicherheits-Features. Wer die Engine in seiner Firma nutzt, hat acht Dollar pro User und Monat zahlen, aber nie mehr als 1.000 Dollar pro Monat. Für die Preview-Version der App Engine for Business kann man sich hier registrieren. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

"HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

publiziert am 23.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Datenschutzkonformes googeln kostet 2 Rappen

Die Suchmaschine Trooia bietet datenschutzkonformes googeln. Userinnen und User zahlen mit Franken, statt mit Daten. Wie das funktioniert, erklärt Gründer Christoph Cronimund im Interview.

publiziert am 14.9.2022 6
image

EU-Gericht bestätigt Milliardenstrafe gegen Google

Zwar wurde die Strafe leicht gesenkt, aber Google soll wegen Beschränkungen im Android-Markt immer noch 4,125 Milliarden Euro bezahlen.

publiziert am 14.9.2022