Google macht Cloud IoT Core allgemein verfügbar

22. Februar 2018 um 15:31
  • cloud
  • google
image

Google Cloud IoT Core ist ein vollständig gemanagter Service, um Daten von IoT-Geräten zu verbinden, zu managen und zu analysieren.

Google Cloud IoT Core ist ein vollständig gemanagter Service, um Daten von IoT-Geräten zu verbinden, zu managen und zu analysieren. Nach einigen Monaten in der Beta-Phase ist die Lösung nun allgemein verfügbar, wie Google Schweiz mitteilt. Es liessen sich die Daten von Millionen von weltweit platzierten Geräten verknüpfen und in Echtzeit weiterverarbeiten, so der US-Konzern in einem Blogeintrag.
IoT Core ist eine Schnittstelle zur Google-Cloud-Plattform. Somit können Anwender einerseits die IoT-Geräte verwalten und andererseits die Daten in der Cloud weiterverarbeiten, etwa mit Machine-Learning oder Analytics-Tools.
Cloud IoT Core unterstütze die Standards MQTT und HTTP und ein automatisches Load Balancing soll für eine reibungslose Datenübermittlung und -verarbeitung sorgen. Die IoT-Plattform von Google komme ohne Server aus, was den Anwendern die Investitionen in Infrastruktur erspare.
Der Service unterstützt Google eigene Android-Things-Plattform "Out of the Box". Der Konzern arbeite aber auch mit ARM, Cisco, Intel und weitern Hardware-Partnern zusammen, um deren Produkte mit der Google-IoT-Plattform kompatibel zu machen, schreibt 'Tech Crunch'. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

OVHcloud kauft einen deutschen Cloud-Provider

Mit der Übernahme von Gridscale treiben die Franzosen ihre geografische Expansion voran. Der IaaS- und SaaS-Anbieter hat auch RZ-Standorte in der Schweiz.

publiziert am 4.8.2023
image

AWS wächst deutlich schwächer als im Vorjahr

Amazon-CEO Andy Jassy lässt sich aber nicht beeindrucken, er hofft auf Künstliche Intelligenz. Und auch der härteste Konkurrent wuchs weniger stark.

publiziert am 4.8.2023
image

"SAP muss exorbitante Preiserhöhungen zurücknehmen"

Die SAP-Anwendergruppe kritisiert die Cloud-Drängelei und eine "180-Grad-Wende" beim ERP-Konzern. Wir haben beim Schweizer DSAG-Vorstand Jean-Claude Flury nachgefragt.

publiziert am 3.8.2023 3
image

Kanadische Facebook- und Google-User sehen bald keine News mehr

Ein Gesetz zwingt Tech-Konzerne Verlage zu entschädigen, wenn sie deren News verbreiten. Meta und Google legen sich nun mit der kanadischen Regierung an. Das Resultat des Kräftemessens dürfte für die Schweiz interessant sein.

publiziert am 3.8.2023 3