Google mutiert "Apps for Work" zu "G Suite"

30. September 2016, 14:41
image

Die Google-Mutter Alphabet hat gestern mitgeteilt, das Cloud-Geschäft neu aufzustellen.

Die Google-Mutter Alphabet hat gestern mitgeteilt, das Cloud-Geschäft neu aufzustellen. Die Cloud heisst neu "Google Cloud" und umfasst sämtliche Cloud-Services. Einen neuen Namen erhalten auch die Produktivitäts-Tools "Apps for Work": Drive, Docs oder die Kalender-App gehören neu zur "G Suite". Teil der G Suite sind zudem neue APIs und die auf die Cloud zugreifenden Chromebooks und Android-Geräte.
Die G Suite erhält ausserdem Machine-Learning-Tools, so die Leiterin des Google-Cloud Geschäfts Diane Greene. Damit soll unter anderem die Kalender-App intelligenter werden, und beispielsweise automatisch Termine und Räume für Meetings vorschlagen. "Quick Access" für die Android-App Drive soll das Auffinden von Dokumenten erleichtern. Laut Google wisse die Applikation nach welchen Dokumenten ein Nutzer sucht, noch bevor er anfängt danach zu suchen. Basiert wird dies auf vergangenen Suchergebnissen, den Aktivitäten der Nutzer – wie etwa die Interaktion mit Arbeitskollegen.
Eine Erweiterung von Google Drive erlaubt es nun innerhalb eines Teams, die Rechte an Dateien zu verwalten. Mit der "Team Drives" genannten Funktion können Rollen definiert werden, was die Kontrolle über Inhalte erleichtern soll.
Google liegt im Cloud-Geschäft hinter Amazon oder Microsoft zurück. Doch hat der Konzern das Angebot kontinuierlich ausgebaut und jüngst die Plattform in zusätzlichen Regionen verfügbar gemacht. Greene sagte im Rahmen einer Präsentation, dass man die Lücke zu den Mitbewerbern rasant schliesse, wie 'Reuters' berichtet. Und auch Analysten gehen davon aus, dass der Marktanteil von Google im Cloud-Geschäft unter Greene gewachsen ist. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Verstärkung für ETH kommt aus Kopenhagen

Die Hochschule beruft einen neuen Professor im Departement Mathematik, der auf Statistik und Machine Learning spezialisiert ist. Ein anderer KI-Spezialist verlässt die Uni.

publiziert am 23.9.2022
image

Drohnenschwarm erledigt Bauarbeiten und Reparaturen

In Zukunft sollen Drohnen wie Bienen zusammenarbeiten können, um Bauten zu errichten. Wie ihre tierischen Vorbilder würden sich die Fluggeräte die Arbeit teilen.

publiziert am 22.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1