Google propagiert "Kotlin-First" für Android-Entwickler

10. Mai 2019, 11:17
image

An seiner diesjährigen Entwicklermesse I/O verkündete Google, dass Kotlin künftig für Android-Entwickler zur bevorzugten Programmiersprache werden soll.

An seiner diesjährigen Entwicklermesse I/O verkündete Google, dass Kotlin künftig für Android-Entwickler zur bevorzugten Programmiersprache werden soll. "Wenn Sie ein neues Projekt starten, sollten Sie es in Kotlin schreiben", schreibt Google in einem Blogpost mit Blick auf die Entwicklergemeinde.
"Kotlin-First" heisse auch, dass viele neue Jetpack-APIs und Funktionen zuerst für Kotlin zur Verfügung gestellt werden, so Google weiter. Ausserdem will der Techkonzern zusammen mit dem Kotlin-Entwickler Jetbrains und der Kotlin Foundation die Programmiersprache mittels neuen Tools, Dokumentationen, Veranstaltungen und Schulungen pushen.
Seit Google auf der I/O vor zwei Jahren erklärte Kotlin für Android zu unterstützen, nimmt die Programmiersprache neben Java an Bedeutung zu. Mittlerweile setzen laut Google rund die Hälfte der professionellen Android-Entwickler auf die 2016 offiziell releaste Programmiersprache.
Mit dem Entscheid will Google offenbar auch einem Trend entsprechen: Der jährliche Octoverse-Report von Github hatte im letzten Oktober ergeben, dass Kotlin innert Jahresfrist von 260 Prozent mehr Github-Usern genutzt worden war. Sie ist damit zumindest auf Github die am schnellsten wachsende Programmiersprache. Mit dem Entscheid von Google dürfte ihre Popularität nochmals zunehmen. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Staatsarchive in Basel-Stadt und St. Gallen eröffnen "Digitale Lesesäle"

Eine neue Webplattform soll den Zugang zum umfangreichen Archivmaterial vereinfachen. Hunderttausende Datensätze sind bereits erschlossen.

publiziert am 25.11.2022
image

Accenture: "Sovereign Cloud ist ein heisses Thema"

Oracle hat eine souveräne Cloud-Region für EU-Kunden und eine Art private Public Cloud angekündigt. Wir haben mit Oracle-Partner Accenture über den hiesigen Markt gesprochen.

publiziert am 25.11.2022
image

SIX lagert das Management seiner Mainframes aus

Der Schweizer Börsenbetreiber hat einen Vertrag über 10 Millionen Franken mit Atos unterzeichnet. Mehrere SIX-Mitarbeitende wechseln zum Techkonzern.

publiziert am 22.11.2022
image

Aargauer Verkehrsbetrieb testet papierloses Billettsystem

Neu sollen die Tickets mittels Karte oder per Handy an einem Automaten gekauft werden. Dadurch sollen Kosten gespart und der Fahrplan besser eingehalten werden.

publiziert am 22.11.2022