Google propagiert "Kotlin-First" für Android-Entwickler

10. Mai 2019, 11:17
image

An seiner diesjährigen Entwicklermesse I/O verkündete Google, dass Kotlin künftig für Android-Entwickler zur bevorzugten Programmiersprache werden soll.

An seiner diesjährigen Entwicklermesse I/O verkündete Google, dass Kotlin künftig für Android-Entwickler zur bevorzugten Programmiersprache werden soll. "Wenn Sie ein neues Projekt starten, sollten Sie es in Kotlin schreiben", schreibt Google in einem Blogpost mit Blick auf die Entwicklergemeinde.
"Kotlin-First" heisse auch, dass viele neue Jetpack-APIs und Funktionen zuerst für Kotlin zur Verfügung gestellt werden, so Google weiter. Ausserdem will der Techkonzern zusammen mit dem Kotlin-Entwickler Jetbrains und der Kotlin Foundation die Programmiersprache mittels neuen Tools, Dokumentationen, Veranstaltungen und Schulungen pushen.
Seit Google auf der I/O vor zwei Jahren erklärte Kotlin für Android zu unterstützen, nimmt die Programmiersprache neben Java an Bedeutung zu. Mittlerweile setzen laut Google rund die Hälfte der professionellen Android-Entwickler auf die 2016 offiziell releaste Programmiersprache.
Mit dem Entscheid will Google offenbar auch einem Trend entsprechen: Der jährliche Octoverse-Report von Github hatte im letzten Oktober ergeben, dass Kotlin innert Jahresfrist von 260 Prozent mehr Github-Usern genutzt worden war. Sie ist damit zumindest auf Github die am schnellsten wachsende Programmiersprache. Mit dem Entscheid von Google dürfte ihre Popularität nochmals zunehmen. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Netflix bestätigt Partner-Suche für Werbung

Der Streaming-Anbieter will einen "einfachen Markteintritt" in das Geschäfts­feld und sein Werbe­angebot anschliessend weiterentwickeln.

publiziert am 24.6.2022
image

Podcast: 5G und Glasfaser – wer soll beim Ausbau mitreden?

Wir waren am Telekom-Gipfel des Branchenverbands Asut und nehmen die Themen kritische Infrastruktur, 5G und Glasfaser auf. Die Telcos sagen: Finanzierung ja, hereinreden nein. Das geht nicht auf.

publiziert am 24.6.2022
image

Bundesrat stärkt Startups den Rücken

Durch die geplanten Massnahmen soll die Schweiz mittel- bis langfristig zu den wettbewerbsfähigsten und innovativsten Standorten gehören, schreibt die Landesregierung.

publiziert am 22.6.2022
image

Microsoft definiert verantwortungsvolle KI

Durch einen einheitlichen Standard soll der Zugang zu gewissen Machine-Learning-Technologien eingeschränkt werden. Bestimmte Projekte werden gar ganz eingestampft.

publiziert am 22.6.2022