Google treibt Online-Werbepreise in die Höhe

18. April 2008, 08:44
  • google
  • geschäftszahlen
image

Umsatz- und Gewinnsprung: Google trotzt der US-Konjukturflaute.

Umsatz- und Gewinnsprung: Google trotzt der US-Konjukturflaute.
Google hat im ersten Quartal dieses Jahres einen Umsatz von 5,19 Milliarden Dollar erreicht, 42 Prozent mehr als im gleichen Quartal des letzten Jahres. Der operative Gewinn des Suchmaschinenriesen stieg um 30 Prozent auf 1,55 Milliarden Dollar, und der Reingewinn um 30 Prozent auf 1,3 Milliarden Dollar.
Googles Umsatz stammt weiterhin zur Hauptsache aus bezahlten Klicks auf die in Google-Suchergebnissen und Partnersites eingeblendeten Textanzeigen. Über deren Platzierung durch Google entscheidet der von den Werbetreibenden in einer Art Auktion für gewisse Stichwörter gebotene maximale Klickpreis.
Eine Statistik von comScore, gemäss derer das Wachstum der Anzahl der Klicks auf Werbung im ersten Quartal dieses Jahres in den USA allgemein nur noch um 1,8 Prozent wuchs, hatte zu Befürchtungen unter den Anlegern geführt, dass auch das Wachstum des Google-Umsatzes dadurch gebremst werden könnte. Zumal Google sein Einblendungssystem für kontextsensitive Werbung abänderte, so dass den Anwendern tendenziell weniger Werbung gezeigt wird. Das erklärte Ziel Googles war es, die "Qualität" und Relevanz der eingeblendeten Anzeigen für die User, und damit die Klickrate, zu erhöhen.
Dies scheint gewirkt zu haben: Die Zahl der Klicks auf Werbung im Google-Netzwerk stieg gemäss der Quartalsbilanz im ersten Quartal um 20 Prozent. Zudem schaffte es Google, damit den von den Werbetreibenden gebotenen durchschnittlichen Preis pro Klick in die Höhe zu treiben. Wie Google-CEO Eric Schmidt gemäss 'Wall Street Journal' einräumte, erreicht der Klickpreis in einigen Stichwortbereichen wohl bereits das Maximum dessen, was Werber bereit sind, zu bezahlen. Allerdings, so Schmidt, gebe es auch noch hunderte oder tausende von Bereichen, in denen man von diesem Maximum noch weit entfernt sei, und in denen es daher auch noch viel Wachstumspotential für Google gebe. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022
image

Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

"HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

publiziert am 23.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022