Google und UBS investieren in Symphony

14. Oktober 2015, 15:06
  • fintech
  • google
  • ubs
  • symphony
  • startup
  • kommunikation
image

Vor knapp einem Monat lancierte der US-Startup Symphony seine Messaging-App.

Vor knapp einem Monat lancierte der US-Startup Symphony seine Messaging-App. Speziell an Symphony ist der hohe Verschlüsselungsgrad der Kommunikation. Der Startup will seine App, die für Privatpersonen gratis ist, vor allem in der Finanzindustrie als Kommunikationsmittel zwischen Händlern und Kunden etablieren.
Diese Woche nun konnte Symphony die Kriegskasse für eine rasche Expansion mit weiteren 100 Millionen Dollar auffüllen. Investoren sind gemäss dem Startup unter anderem Google, Société General und UBS. Insgesamt wird Symphony nun mit etwa 650 Millionen Dollar bewertet. Schon vor einem Jahr ist übrigens Credit Suisse bei Symphony eingestiegen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Hausmitteilung: Aus C36daily wird ICT Ticker

Wir modernisieren den ICT-Medienspiegel C36daily und geben diesen neu unter dem Namen ICT Ticker heraus. Am bisherigen Format mit kuratierten Inhalten ändert sich nichts.

publiziert am 30.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022
image

UBS und CS in den USA wegen Messenger-Nutzung gebüsst

Weil sie die Kommunikation ihrer Angestellten über Whatsapp und Co. nicht korrekt archiviert hatten, zahlen die Grossbanken eine Millionenbusse.

publiziert am 28.9.2022
image

Startup Hellosafe will sich in der Schweiz ausbreiten

Das französische Vergleichs­portal schliesst eine Finanzierungs­runde über gut 3 Millionen Franken ab. Das Kapital soll unter anderem in die Marktexpansion fliessen.

publiziert am 27.9.2022