Google verspricht regelmässigere Android-Updates

23. August 2016, 09:59
  • technologien
  • google
  • android
  • betriebssystem
image

Künftig soll die Organisation für Updates auf Googles Betriebssystem Android statt mit einem Major-Release pro Jahr plus kleineren Feature-Updates und monatlichen Sicherheits-Patches auf eine neue Basis gestellt werden.

Künftig soll die Organisation für Updates auf Googles Betriebssystem Android statt mit einem Major-Release pro Jahr plus kleineren Feature-Updates und monatlichen Sicherheits-Patches auf eine neue Basis gestellt werden. Gemäss einem Blogeintrag zum Rollout von Android 7.0 Nougat sollen nun regelmässiger als bisher die Neuerungen verfügbar gemacht werden.
Der Umbruch ist insofern interessant, weil sich Google bisher schwer mit der Umsetzung seiner Updates tut. So hatten etwa im Mai 84 Prozent aller iPhone-Nutzer das aktuellste Betriebssystem installiert, während es bei Android-Nutzern gerade einmal 7,5 Prozent waren. Mit der Anpassung soll diese Situation geändert werden und Updates nun schneller bei den Usern ankommen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Konsortium fordert digitalen Impfausweis

Mehrere Gesundheitsorganisationen haben zusammen ein Konzept vorgestellt, wie ein sicheres elektronisches Impfdossier entwickelt und ans EPD angeschlossen werden könnte.

publiziert am 24.5.2022
image

Bund löst Suse mit Red Hat ab

Die aktuelle Lösung wird eingestellt und laut BIT fehlt ein geeignetes Nachfolgeprodukt von Suse. Der Zuschlag von bis zu 16 Millionen Franken geht freihändig an IBM.

publiziert am 24.5.2022
image

Whatsapp putzt sich für Unternehmen heraus

Whatsapp entwickelt seine API weiter und will es Unternehmen leichter machen, den Dienst zu nutzen.

publiziert am 20.5.2022
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022