Google will bei Motorola Mobility offenbar Jobs streichen

22. Mai 2012, 09:28
  • google
image

Wie 'Techcrunch' unter Berufung auf nicht genannte Quellen berichtet, plant Google - nachdem China grünes Licht gab - eine Überprüfung redundanter Stellen sowie mögliche Entlassungen beim amerikanischen Handyhersteller Motorola Mobility.

Wie 'Techcrunch' unter Berufung auf nicht genannte Quellen berichtet, plant Google - nachdem China grünes Licht gab - eine Überprüfung redundanter Stellen sowie mögliche Entlassungen beim amerikanischen Handyhersteller Motorola Mobility. Wie viele Mitarbeitende schlussendlich "dran glauben müssen" steht nicht im Blog, aber Insider glauben, dass die Entscheidung in greifbarer Nähe sei.
'Cnet.com' schreibt in dem Zusammenhang über die 2008 abgeschlossene Übernahme des Online-Werbedienstes DoubleClick durch Google. Damals strich DoubleClick 300 Stellen. Andererseits ist ein solches Vorgehen bei Übernahmen mehr oder weniger Usus. Auch wenn es für die Betroffenen bitter sein mag, ist ein schneller Schnitt mit fairen Abfindungs- oder Übergangsregeln für alle Beteiligten besser als ein Ausdünnen auf Raten. (kh)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google will ChatGPT-Konkurrenz öffentlich zugänglich machen

OpenAI hat mit Microsoft den Kampf um die Zukunft des Internets eröffnet, nun zieht Google nach. Das bedeutet ein Umdenken im Suchmaschinenkonzern.

publiziert am 3.2.2023
image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023
image

"Zoogler" sorgen sich um ihre Jobs

Wie viele Schweizer Arbeitsplätze vom weltweiten Stellenabbau bei Google betroffen sind, ist noch nicht klar.

publiziert am 25.1.2023
image

US-Kartellwächter klagen erneut gegen Google

Das Justizministerium wirft dem Konzern wettbewerbsfeindliche Methoden im Ad-Tech-Bereich vor und fordert eine Zerschlagung.

publiziert am 25.1.2023