Google will in dein Unternehmen

26. Februar 2015, 14:23
  • international
  • sap
  • unternehmen
  • sicherheit
image

Google for Work ist eine Plattform für Mitarbeitende, um Privates vom Beruflichen zu trennen. Partnerschaft mit vielen IT-Grössen.

Google for Work ist eine Plattform für Mitarbeitende, um Privates vom Beruflichen zu trennen. Partnerschaft mit vielen IT-Grössen.
Google kündigte eine neue Firmenlösung für Android an und startet die Website Google for Work. Das Ziel: Mitarbeitende sollen die eigenen Android-Geräte sicher am Arbeitsplatz nutzen und zwischen beruflichen und privaten Aktivitäten wechseln können, ohne die Kontrolle über die persönlichen Daten zu verlieren.
Das Resultat ist das Android-for-Work-Programm, das vier Schlüsselkomponenten beinhaltet: Arbeitsprofile, Android for Work App, Google Play for Work und integrierte Produktivitäts-Tools, schreibt das Unternehmen im hauseigenen Blogeintrag. Geräte mit Android 5 (Lollipop) können über so genannte Work Profiles die geschäftlichen Daten und Apps vom restlichen Gerät isolieren. Android nutzt dazu den Multiuser-Support in Lollipop, die standardmässige Verschlüsselung und die Sicherheitsmechanismen von SELinux.
Als Partner der Google-for-Work-Plattform nennt das Unternehmen das Who-is-Who der Branche: BlackBerry, Citrix, SAP oder auch Dell, HP, HTC, Huawei, Lenovo, LG, Motorola, Samsung und Sony. Managen lassen sich Applikationen von Adobe, Box, Concur, Salesforce, SAP und Successfactors. Zur sicheren Anbindung ans Unternehmen sollen VPNs mit Cisco, F5, Palo Alto und PulseSecure unterstützt werden. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022 1