Google wird alt - und macht auf Mitmachweb

12. August 2009, 13:51
  • kolumne
  • technologien
  • google
image

BloggingToms Woche im Cyberspace LXXXVII

BloggingToms Woche im Cyberspace LXXXVII
Was waren das noch für Zeiten, als der Internetgigant Google alle paar Monate ein neues Stück (Gratis-)Software auf den Markt warf und sich alle darauf stürzten. Zwar prangte auf jeder neuen Anwendung der Schriftzug "Beta", doch die nach bedienungsfreundlichen Anwendungen lechzende Internetgemeinde hielt das nicht davon ab, immer mehr Dienste aus dem Hause Google zu nutzen. Eigentlich ja auch kein Wunder, denn trotz "Beta"-Makel liefen die meisten Dienste von Beginn weg so gut, dass niemand wirklich mit Schwierigkeiten zu kämpfen hatte. Selbst die Datenschutzbedenken der User konnte Google immer wieder elegant mit dem Hinweis auf das Opt-Out-Village vom Tisch wischen.
Google wird aber offenbar langsam alt. Vorbei die Zeiten, als man den Usern fixfertige Lösungen präsentierte, mit deren Nutzung diese gleich beginnen konnten. Oder mussten sie bei Google Mail oder Maps zuerst umständlich herumbasteln bevor sie es benutzen konnten? Sehen Sie. Seit neuestem ist aber genau das der Fall. So zum Beispiel bei Google Wave, bei dem niemand recht verstehen will, was diese "Welle" denn nun eigentlich genau soll. Bei der Vorführung im intimen Rahmen bei Namics waren die Fragezeichen im Raum nämlich gut zu spüren. Ja selbst von einer Enttäuschungswelle war die Rede. Kein Wunder, schliesslich ist Wave ein noch nicht mal halbfertiges Projekt, das mehr Fehlermeldungen als Erfolgsmomente produziert.
Aber klar, das ganze ist auch nur eine Preview für Entwickler. Eine Preview? Ja, neuerdings gibts von Google nur noch Previews, wie auch die neue Websuche", die nicht nur schneller suchen, sondern auch schneller Inhalte indexieren soll. Wie wenn wir nicht schon jetzt mit der Fülle an Suchergebnissen überfordert wären.
Von Beta zu Preview, oder der Unterschied zwischen Beta und Preview? Früher war Google stolz, den Mitbewerbern zu zeigen, was die Programmierer so alles aus ein paar Zeilen Code zusammenbauen konnten und baute daraus die "Betas". Die Previews markieren einen ganz neuen Weg des Internetgiganten: Wir bauen was halbfertiges zusammen, die Community wird’s schon richten. So was nennt sich eben Mitmachweb...
Und zum Schluss noch dies: Kennen Sie eigentlich Bruno Kammerl und sein Projekt Megawoosh)

Loading

Mehr zum Thema

image

ChatGPT wächst so schnell wie keine App

Der KI-Chatbot bricht Rekorde und verzeichnet 100 Millionen aktive Nutzer innert nur 2 Monaten. Nun soll bald ein Abo-Modell eingeführt werden.

publiziert am 2.2.2023
image

Due Diligence: Hydromea

In dieser Kolumne schreibt Ramon Forster regelmässig über Schweizer Tech-Startups. Heute unter der Lupe: Hydromea aus Renens (VD).

publiziert am 2.2.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Hausmitteilung: 1 Jahr nach unserem Relaunch

Wir gingen heute vor einem Jahr mit der neuen Website live. Was ist in dieser Zeit geschehen?

publiziert am 31.1.2023 1