Googles Smartphone-Dilemma

20. Januar 2012, 09:26
  • google
  • geschäftszahlen
  • smartphone
  • android
image

Weil immer mehr Menschen über mobile Geräte ins Web gehen, sinken die lukrativeren Desktop-Werbeumsätze. Doch Google ist selber stark im Smartphone-Geschäft aktiv.

Weil immer mehr Menschen über mobile Geräte ins Web gehen, sinken die lukrativeren Desktop-Werbeumsätze. Doch Google ist selber stark im Smartphone-Geschäft aktiv.
Die Anleger hatten von Google für das vergangene vierte Quartal bessere Zahlen erwartet, als der Internetriese gestern Abend angekündigt hat. Deshalb brach die Aktie um 10 Prozent ein. Es war seit acht Quartalen nicht mehr vorgekommen, dass Google die Umsatzerwartungen der Analysten nicht erfüllt. Zwar konnte Google bei den bezahlten Klicks im Jahresvergleich um 34 Prozent zulegen, doch der durchschnittliche Betrag, den Werbekunden bezahlen, wenn jemand auf ihre Anzeigen klickt, sank um 8 Prozent.
Einer der Gründe für diese Entwicklung dürfte die zunehmende Verbreitung von mobilen Geräten sein: Mit Anzeigen, die per Smartphone oder Tablet angetippt werden, verdient Google weniger als mit solchen, die am Desktop angeklickt werden. Dieser Umstand habe nun auf die Umsatzentwicklung Einfluss gehabt, glauben Analysten. Für Google ist das eine Art Dilemma, denn als Hauptentwickler des mobilen Betriebssystems Android trägt Google aktiv dazu bei, dass sich mobile Geräte weiter verbreiten. Ausserdem litt Google im vergangenen Quartal auch unter der wirtschaftlich schwierigen Situation in Europa. Offenbar konnte der Suchmaschinenanbieter vor allem in Deutschland nicht die erwarteten Umsätze erreichen.
Im Schlussquartal setzte Google 8,13 Milliarden Dollar um, was im Vergleich zum Vorjahr einem Umsatzwachstum von 25 Prozent entspricht. Analysten hatten mit einen Umsatz von 8,4 Milliarden Dollar gerechnet. Der Gewinn stieg um 7 Prozent auf 2,71 Milliarden Dollar. Im gesamten 2011 wuchs der Umsatz um 29 Prozent auf 37 Milliarden Dollar. Per Ende Dezember besass der Konzern 44,6 Milliarden Dollar in bar. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022
image

Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

"HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

publiziert am 23.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022