Googles Such-App fängt an, kompliziertere Suchen zu verstehen

19. November 2015, 10:49
  • channel
  • google
image

Die Suche von Google soll von nun an besser darin sein, einzelne Komponenten von Fragen in ihren Kontext zu setzen.

Die Suche von Google soll von nun an besser darin sein, einzelne Komponenten von Fragen in ihren Kontext zu setzen. Veranschaulichen tut Google die Neuerung an folgendem Beispiel:
"Who was the US President when the Angels won the World Series?"
Google versteht, dass es sich bei den Angels im Zusammenhang mit den World Series um das Baseballteam handelt und ist im Stande, die Liste der Gewinner nach den Angels zu durchsuchen. Dann muss nur noch die Liste der US-Präsidenten nach dem im Siegesjahr präsidierenden Herrn durchsucht werden und die Antwort ist gefunden: George W. Bush.
Die Such-App von Android-Handys kann nun auch Superlative verstehen und Items in eine Ordnung bringen. So würden auch Fragen möglich wie "Who are the tallest Mavericks players?" oder "What are the largest cities in Iowa by Area?". Und auch anspruchsvollere wie "What was the U.S. population when Bernie Sanders was born?" sind nun möglich. So ganz jede Formulierung vermag Google dann aber doch noch nicht in den richtigen Kontext zu setzen, wie Product Manager Satyajeet Salgar in einem Blog-Eintrag schreibt.
"Who was Dakota Johnson's mom in the movie?" wird demnach nicht die erwartete Suche nach Filmen auslösen, in denen Dakota Johnsons Charakter eine Mutter hat, sondern stattdessen ihre tatsächliche Mutter Melanie Griffith als Antwort ausgeben. (mik)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

"HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

publiziert am 23.9.2022
image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022