Googles Unterseekabel "Curie" dockt an Equinix an

22. Februar 2019, 13:20
  • telco
  • usa
  • equinix
  • google
  • cloud
image

Der US-Konzern Google hat für seine Kabellandestation (Cable Landing Station, CLS) im Raum Los Angeles Equinix ausgewählt.

Der US-Konzern Google hat für seine Kabellandestation (Cable Landing Station, CLS) im Raum Los Angeles Equinix ausgewählt. Das Unterseekabel, das Chile mit den USA verbindet, wird direkt beim Rechenzentrum LA4 von Equinix im kalifornischen El Segundo an Land kommen, wie der RZ-Betreiber mitteilt.
Das Curie-Kabel wird voraussichtlich noch dieses Jahr in Betrieb genommen werden. Das Volumen des weltweiten Datenverkehrs soll 2021 3,3 Zettabytes erreichen. Fast jedes Byte kommt mit Unterwasserkabeln in Berührung, schreibt Equinix. Laut Google werden insgesamt 90 Prozent des weltweiten Datenverkehrs über Seekabel abgewickelt.
Aktuell sind weitere Unterseekabel von Google in Auftrag gegeben. Neben "Curie" sind dies "Havfrue", das die USA mit Dänemark und Irland verbindet und im Konsortium mit Facebook, Aqua Comms und Bulk Infrastructure gebaut wird. Ein weiteres Kabel-System entsteht zwischen Hong Kong und Guam. Mit den Investitionen in die neuen Unterseekabel will Google primär das Cloud-Angebot ausbauen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google will ChatGPT-Konkurrenz öffentlich zugänglich machen

OpenAI hat mit Microsoft den Kampf um die Zukunft des Internets eröffnet, nun zieht Google nach. Das bedeutet ein Umdenken im Suchmaschinenkonzern.

publiziert am 3.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023