Googles Unterseekabel "Curie" dockt an Equinix an

22. Februar 2019 um 13:20
  • telco
  • usa
  • equinix
  • google
  • cloud
image

Der US-Konzern Google hat für seine Kabellandestation (Cable Landing Station, CLS) im Raum Los Angeles Equinix ausgewählt.

Der US-Konzern Google hat für seine Kabellandestation (Cable Landing Station, CLS) im Raum Los Angeles Equinix ausgewählt. Das Unterseekabel, das Chile mit den USA verbindet, wird direkt beim Rechenzentrum LA4 von Equinix im kalifornischen El Segundo an Land kommen, wie der RZ-Betreiber mitteilt.
Das Curie-Kabel wird voraussichtlich noch dieses Jahr in Betrieb genommen werden. Das Volumen des weltweiten Datenverkehrs soll 2021 3,3 Zettabytes erreichen. Fast jedes Byte kommt mit Unterwasserkabeln in Berührung, schreibt Equinix. Laut Google werden insgesamt 90 Prozent des weltweiten Datenverkehrs über Seekabel abgewickelt.
Aktuell sind weitere Unterseekabel von Google in Auftrag gegeben. Neben "Curie" sind dies "Havfrue", das die USA mit Dänemark und Irland verbindet und im Konsortium mit Facebook, Aqua Comms und Bulk Infrastructure gebaut wird. Ein weiteres Kabel-System entsteht zwischen Hong Kong und Guam. Mit den Investitionen in die neuen Unterseekabel will Google primär das Cloud-Angebot ausbauen. (kjo)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

José Jiménez wird neuer Sales Manager von Peoplefone

Jiménez leitet die neuen Bereiche Mobile und Internet. Zuvor war er für Cancom, Sunrise und Swisscom tätig.

publiziert am 11.4.2024
image

Salt machte 2023 mehr Umsatz und Gewinn

Sowohl die Mobilfunk- als auch die Breitbandsparte sind gewachsen. Verantwortlich dafür waren die vielen Neukundinnen und -kunden des Unternehmens.

publiziert am 26.3.2024
image

Was Informatiker­innen und ICT-Spezia­listen verdienen

Eine Erhebung des Bundesamts für Statistik zeigt, dass die Medianlöhne in der IT deutlich höher sind als in anderen Branchen.

publiziert am 19.3.2024 3
image

Sunrise kauft Kabel­netz rund um Lausanne

Der Lausanner Versorger SIL will sich auf Investitionen in der Stadt fokussieren und veräussert das Kabelnetz in zehn umliegenden Gemeinden.

publiziert am 15.3.2024