"Grand-Theft-Bitcoin-Server"

5. März 2018, 14:14
  • kolumne
  • bitcoin
image

"Grand Theft Auto" heisst ein früher beliebtes Videospiel.

"Grand Theft Auto" heisst ein früher beliebtes Videospiel. "Grand Theft Bitcoin" betitelten denn einige englischsprachige Medien eine Story, die die Runde um die Welt macht. Bitcoins wurden allerdings keine gestohlen, sondern Server, die für das "Mining" von Bitcoins verwendet wurden. Die Server, respektive ihre Bestandteile wie CPUs, Platinen und SSDs wurden in mehreren Fischzügen im Dezember und Januar aus mehreren isländischen Rechenzentren geraubt.
Die Polizei kam den Räubern auf die Schliche. Elf Verdächtige, darunter ein Mitarbeiter des Wachpersonals, wurden verhaftet, zwei von ihnen wurden dann letzte Woche in U-Haft genommen. Die gestohlenen Serverteile sollen einen Wert von zwei Millionen Dollar haben. Sie wurden noch nicht wieder aufgefunden.
Wegen der tiefen Energiekosten haben sich in Islands Rechenzentren Bitcoin-Miner angesiedelt. Dies hat offenbar die Diebe angelockt. Die Polizei überwacht nun gemäss einem Bericht von 'Associated Press' den Stromvebrauch, um herauszufinden, ob die Diebe allenfalls ebenfalls versuchen, selbst Bitcoins zu schürfen und sie zu lokalisieren. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Prantl behauptet: Die Massenentlassungen bei Google & Co. entschärfen den Fachkräftemangel

Die Entlassungswelle der Big Tech erreicht wohl bald die Schweiz. Unser Kolumnist Urs Prantl analysiert, welche Auswirkungen dies auf Schweizer IT-Firmen haben könnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Die IT-Woche: Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Horror, uff, nunja, okay, super… die Tags zu den Cybersecurity-Storys dieser Woche.

publiziert am 27.1.2023
image

Mgmt-Summary: Blockchain

In der Kolumne Mgmt-Summary erklärt Rafael Perez Süess Buzzwords. Heute erklärt er die Blockchain und sagt, dass niemand ein Problem hat, für das diese eine Lösung ist.

publiziert am 26.1.2023
image

Bitcoin Suisse streicht Stellen und baut Geschäftsleitung um

Anders als noch vor wenigen Tagen angekündigt, kommt es nun doch zu Entlassungen bei Bitcoin Suisse.

publiziert am 25.1.2023