Graphax-Besitzer bereitet seine Nachfolge vor

7. Dezember 2012, 16:11
  • people & jobs
  • graphax
image

Graphax-CEO und VR-Mitglied Daniel Eckert (Foto) hat eine Minderheitsbeteiligung am Unternehmen erworben und ist einen langfristigen Arbeitsvertrag mit dem in Dietikon ansässigen Schweizer Printing-Spezialisten eingegangen.

Graphax-CEO und VR-Mitglied Daniel Eckert (Foto) hat eine Minderheitsbeteiligung am Unternehmen erworben und ist einen langfristigen Arbeitsvertrag mit dem in Dietikon ansässigen Schweizer Printing-Spezialisten eingegangen. Damit will der Verwaltungsrat die Weichen stellen, dass das Familienunternehmen langfristig unabhängig weiter bestehen kann.
Verwaltungsratspräsident und bisheriger Alleinaktionär von Graphax Francis Oberson setzt somit seinen Plan zur langfristigen Sicherung des Unternehmens um. Dieser Plan bestand bereits, als Eckert 2009 die Position als CEO übernommen hatte, so die Mitteilung.
"Die Resultate, welche Graphax in den letzten Jahren erzielt hat, sprechen eine deutliche Sprache. Ich bin sehr zufrieden mit der Geschäftsentwicklung und so ist es nur logisch, dass wir Herrn Eckert einerseits danken und anderseits auch langfristig für uns gewinnen wollen", lässt sich Oberson in der Mitteilung zitieren. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frauenanteil in den ICT-Berufen seit 30 Jahren fast gleich niedrig

Wir haben die Zahlen des Bundesamts für Statistik zu den ICT-Jobs seit 1990 analysiert. Die krasse Männerdominanz hat sich kaum verändert.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023
image

Digital Economy Award findet wieder statt

Nach einem Jahr Zwangspause ist der Digital Economy Award zurück im Zürcher Hallenstadion. Inside IT ist als Medienpartner dabei und präsentiert den Award für die ICT-Persönlichkeit des Jahres.

publiziert am 26.1.2023
image

Berner Security-Spezialist Redguard erweitert GL

Mit einer breiter aufgestellten Geschäftsleitung will sich das mittlerweile 80-köpfige Unternehmen für die nächsten Entwicklungsschritte bereit machen.

publiziert am 26.1.2023