Graphax mischt sich ins IT-Service-Geschäft

11. Mai 2015, 13:52
  • channel
image

Sind Print- und IT-Services für KMU aus einer Hand ein Erfolgsrezept?

Sind Print- und IT-Services für KMU aus einer Hand ein Erfolgsrezept?
Graphax war 42 Jahre lang vor allem als Dienstleister und Reseller im Bereich Printing und Dokumentenmanagement bekannt. Nun hat Graphax einen neuen Geschäftsbereich für IT-Services lanciert. Die Zielkundschaft sind KMU. Damit wird das Unternehmen mit Hauptsitz in Dietikon, das in der Deutsch- und Westschweiz mit acht Filialen vertreten ist, zu einem neuen Mitstreiter im eh schon umkämpften KMU-IT-Geschäft.
Die Eintrittstüre zu potentiellen Kunden sollen für Graphax primär Probleme im Zusammenspiel von IT- und Print- beziehungsweise Dokumentenmangementlösungen sein: "Wir haben festgestellt, dass immer mehr KMU ohne eine eigene IT Abstimmungsprobleme zwischen den verschiedenen Systemen und den Dokumentenlösungen haben - und niemand ist verantwortlich. Genau dort setzen wir an: alles aus einer Hand und zu kalkulierbaren Kosten. Wir sind überzeugt, dass dieses Angebot dem Bedürfnis von vielen Kunden entspricht", glaubt CEO Daniel Eckert.
Wie Eckert im Gespräch mit inside-channels.ch erklärt, sollen die IT-Services einerseits das Angebot für bestehende Kunden erweitern. Die IT-Dienstleistungen werden aber auch unabhängig von Print-Services angeboten, und Graphax hofft, damit auch neue Kunden gewinnen zu können.
Das Unternehmen bietet im IT-Service-Geschäft sowohl einzelne Server- und Arbeitsplatzpakete als auch die Konzeption und den Betrieb kompletter Umgebungen an. Das Team dafür wurde gemäss Eckert zum grössten Teil neu eingestellt. Die Hauptpartner auf der Herstellerseite sind Microsoft (Office 365, Intunes) sowie HP für Server. (hjm)
(Interessenbindung: Graphax ist Werbekunde unseres Verlags.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Tata Consultancy Services: "Wir gehören zu den ganz Grossen in der Schweiz"

Rainer Zahradnik, Chef von TCS Schweiz, erklärt, warum seine Firma hierzulande wenig bekannt ist und was sie für die CO2-Neutralität bezahlt hat.

publiziert am 26.9.2022 3
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022