Gratis (!) Datenschutz (!) Software von Microsoft (!)

10. Juli 2006, 16:57
  • workplace
  • microsoft
  • datenschutz
image

Kopfweh für Administratoren: Wer sein Windows mit WGA validieren lässt, bekommt Software gratis. Zum Beispiel "Private Folder 1.0"

Kopfweh für Administratoren: Wer sein Windows mit WGA validieren lässt, bekommt Software gratis. Zum Beispiel "Private Folder 1.0"
Microsoft macht das Versprechen wahr und bevorzugt Leute, die ihren PC mit "Windows Genuine Advantage" auf die Rechtmässigkeit der Windows-Lizenzen untersuchen lässt. Man kann beispielsweise ein Progrämmchen namens "Microsoft Private Folder 1.0" auf seinen PC herunterladen und installieren. In dem Ördnerchen, das auf dem Desktop sitzt, kann man private Dateien versorgen und den Ordner dann mit einem Passwort schützen. Die Software setzt Windows XP mit Service Pack 2 oder Media Center Edition voraus.
Also ein Stück Privatheit für diejenigen, die zulassen, dass Microsoft auf seinem Computer herumstöbert. Wir haben den "Private Folder" heruntergeladen und installiert - die Validierung erfolgt blitzschnell und unkompliziert - zu kritisieren ist höchstens, dass es zu dem "Private Folder" nur wenige Vorabinformationen gibt. Zum Beispiel merkt man erst nach der Installation des privaten Datenschutz-Werkzeugs, dass es keine Passwort-Erinnerungshilfe gibt.
Mehr Kopfschmerzen dürfte das Tool Administratoren bereiten. Wieviele User werden Geschäftsdaten in dem Ördnerchen versorgen, anschliessend ihr Passwort vergessen und von der IT verlangen, die Daten wieder herauszufischen? Die Lösung wäre, prinzipiell allen Anwendern die Administratoren-Rechte wegzunehmen - dies wiederum macht das Leben einer IT-Abteilung auch nicht unbedingt leichter. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022
image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022 1
image

St. Galler IT-Mitarbeiter soll hundertfach Daten der Polizei abgegriffen haben

Ein Gericht verurteilte den 47-Jährigen zu einer bedingten Geldstrafe. Er soll einen Testaccount bei der Stadtpolizei für seine Umtriebe missbraucht haben.

publiziert am 27.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022