Gratis Hypervisor von VMware jetzt da

29. Juli 2008 um 15:12
  • rechenzentrum
  • vmware
  • microsoft
  • linux
image

Ab sofort kann man das Kernstück der Virtualisierungslösungen von VMware, den Hypervisor ESXi, --http://www.

Ab sofort kann man das Kernstück der Virtualisierungslösungen von VMware, den Hypervisor ESXi, kostenlos herunterladen. ESXi 3.5 benötigt nur gerade 32 MB Speicher und ist gemäss VMware relativ einfach zu installieren und konfigurieren. Zudem gibt es vorkonfigurierte, virtuelle Maschinen (so genannte Virtual Appliances), die dann allerdings nicht mehr gratis sind. ESXi unterstützt bis zu vier virtuelle CPUs, 256 GB Hosts und Speicher-De-Duplizierung (ein zunehmend wichtigeres Thema) für Windows, Linux, Netware und Solaris.
Ausgefeiltere Funktionen wie automatisiertes Patchmanagement, konsolidiertes Backup, Hochverfügbarkeitsfunktionen und Lösungen für die Migration von laufenden virtuellen Maschinen oder die automatisierte Zuteilung von Ressourcen sind dann allerdings nicht mehr gratis, sondern in den kostenpflichtigen verschiedenen Versionen von VMware Infrastructure enthalten. (hc)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Die bewegte Geschichte der Thurgauer Kantons-Rechenzentren

Die Thurgauer Kantonalbank will das RZ des Amts für Informatik nicht mehr beherbergen. Es zieht an einen altbekannten Ort.

publiziert am 21.8.2023
image

Bedag holt Leihpersonal für über 15 Millionen Franken

Der kantonseigene Berner IT-Dienstleister findet aber nicht alle benötigten Fachkräfte. Für Unterstützung im Bereich IT-Security ist kein Angebot eingegangen.

publiziert am 18.8.2023
image

Neuer Schweiz-Chef für RZ-Spezialist NorthC

Patrik Hofer hat am 1. August 2023 die Leitung von NorthC in der Schweiz übernommen. Er kommt vom Konkurrenten Green.

publiziert am 16.8.2023
image

Kritik an Microsofts Securitypraxis reisst nicht ab

Wiederholte "Vernebelung" und Verzögerungen bei Microsoft moniert der Chef von Tenable. Seine Firma hat nach dem entwendeten Signaturschlüssel eine kritische Lücke entdeckt.

publiziert am 4.8.2023