Gratis-Tests für Microsofts Cloud-PC unterbrochen

4. August 2021, 12:40
  • international
  • cloud
  • workplace
  • microsoft
  • channel
image

Microsoft hat die Nachfrage unterschätzt und zu wenig Server reserviert.

Seit Anfang dieser Woche ist Microsofts neues Produkt Windows 365 Cloud PC an sich generell erhältlich. Allerdings dürften wohl die meisten potenziellen Kunden diese nicht ganz billigen virtuellen Cloud-PCs zuerst testen wollen, bevor sie sich für einen produktiven Einsatz entscheiden. Microsoft wollte deshalb für einige Konfigurationen mit 2 oder 4 virtuellen CPU-Kernen zweimonatige Gratis-Tests anbieten.
Diese Testabonnemente wurden nun aber bereits wieder suspendiert. Wer versucht zu testen, sieht gegenwärtig diesen Screen:

image
Offensichtlich hat der Softwareriese die Nachfrage nach den Tests massiv unterschätzt. Angesichts der Nachfrage, schreibt der Programmverantwortliche Scott Manchester in einem Tweet, habe man sich dazu entschieden, die Tests zu pausieren, während man weitere Kapazitäten schaffe.
Man könne sich aber trotzdem noch anmelden und erhalte dann eine Benachrichtigung, wenn die Testabonnemente wieder verfügbar sind. Wer nicht warten kann und sofort testen will, muss aber die Katze im Sack akzeptieren und gleich ein reguläres Abonnement kaufen.
Microsofts neues Produkt zielt auf Unternehmen, die ihren Angestellten zu Hause und unterwegs einen voll ausgestatteten aber zentral verwalteten Arbeitsplatz bieten wollen. Das Interesse unter potenziellen Kunden ist in der neuen Arbeitswelt nach der Corona-Pandemie also wohl sehr hoch. Ob das hohe Interesse aber später auch hohe Umsätze bedeutet, muss sich erst noch zeigen. Die Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley bezeichnete das Pricing von Microsoft als "schockierend".

Loading

Mehr zum Thema

image

Also will für bis zu 100 Millionen Euro Aktien zurückkaufen

Der Distributor lanciert einen Aktienrückkauf. Also-Konzernchef Möller-Hergt hält die Papiere derzeit für unterbewertet.

publiziert am 9.8.2022
image

Google wird bald Nachbar von AWS am Zürcher Seeufer

Google baut seine Büro­räumlichkeiten in Zürich weiter aus und zieht demnächst im ehemaligen Schweizer IBM-Hauptsitz ein. In der Nähe hat sich bereits AWS eingerichtet.

publiziert am 8.8.2022
image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Ja, die Stimmung ist getrübt, aber …

Noch ist die Geschäftslage laut Konjunkturforschern besser als zum Jahresauftakt. Der ICT-Branchenverband bleibt "vorsichtig optimistisch", sofern es nicht zu einem Strommangel kommt.

publiziert am 5.8.2022