Grau Data: "Dropbox" zum In-House-Betrieb

6. August 2012, 14:33
  • dropbox
image

Für viele Unternehmen wird es zu einem zunehmenden Sicherheits-Problem, wenn Angestellte, oft ohne Erlaubnis der IT-Abteilung, öffentliche File-Sharing-Services à la Dropbox, iCloud oder Skydrive verwenden.

Für viele Unternehmen wird es zu einem zunehmenden Sicherheits-Problem, wenn Angestellte, oft ohne Erlaubnis der IT-Abteilung, öffentliche File-Sharing-Services à la Dropbox, iCloud oder Skydrive verwenden. Mit "Grau Data Space" lanciert das deutsche Unternehmen nun eine Lösung, die Angestellten eines Unternehmens ähnlichen Konfort und Funktionen, aber gleichzeitig wesentlich höhere Sicherheit bieten soll. Die Software kann zudem von Unternehmen im eigenen Rechenzentrum betrieben werden, so dass diese volle Kontrolle über die Daten haben.
Grau Data, einst als Hersteller von integrierten Archivsystemen mit Magnetbandrobotern und Harddiskspeichern ("Infinistore") bekannt, konzentriert sich seit einigen Jahren auf den Verkauf von hardwareunabhängiger Archivierungssoftware. Ironischerweise war das Unternehmen ab 2001 mit "WebattachedDrive" und "WebattachedBackup" auch ein Vorreiter im Bereich FileSharing. Der Markt war aber zu jener Zeit noch nicht reif dafür. Wie Grau Data heute selbst einräumt, gelang es damals nicht, eine "nennenswerte" Zahl von Kunden zu gewinnen. Nun aber haben Dropbox und Co. weltweit doch noch grosse Aufmerksamkeit für solche Datenaustausch-Plattformen geschaffen, und Grau Data möchte davon profitieren. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Silicon Valley wandert in die Silicon Hills ab

Austin profitiert am meisten von der aktuellen Tech-Migration in den USA, wie eine Erhebung aus Linkedin-Daten zeigt.

publiziert am 2.6.2021
image

Swisscom beerdigt seine Dropbox-Konkurrenz

Der Telco versuchte 7 lange Jahre, einen Cloud-Service zu etablieren. Es gelang nicht.

publiziert am 27.1.2021
image

Google stellt sich auf hybride Arbeitsformen ein

Der Tech-Konzern verschiebt die Rückkehr in die Büros bis mindestens September 2021. Gleichzeitig sieht Google flexible Modelle vor.

publiziert am 15.12.2020
image

Oracle schliesst sich der Karawane nach Osten an

Noch ein Tech-Gigant verlässt das Silicon Valley und zieht nach Texas. Es gibt wohl mehrere Gründe dafür.

publiziert am 14.12.2020