Graubündner Kantonalbank führt Apple Pay ein

2. August 2016 um 09:57
  • fintech
  • twint
image

Seit rund einem Monat ist die Bezahl-App --http://www.

Seit rund einem Monat ist die Bezahl-App Apple Pay auch in der Schweiz verfügbar. Nutzen können den Dienst Inhaber einer Master- oder Visa-Kreditkarte der Cornèr Bank, Bonuscard oder des Swiss Bankers Prepaid Services.
Nun bietet auch die Graubündner Kantonalbank (GKB) ihren Kunden neben Twint auch den Payment-Dienst des US-Konzerns an. Ermöglicht wird dies durch die Einführung der Swiss Bankers Mastercard Prepaid Karte. Apple Pay ist überall dort einsetzbar, wo Mastercard akzeptiert wird und mit NFC kontaktlos bezahlt werden kann, schreibt die Bank. Die Karte muss mit einem Guthaben aufgeladen werden. Bei der Bank fällt eine Jahresgebühr von 45 Franken für die Prepaid-Karte an. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Heftige Login-Panne bei der Internetbank Neon

Kunden und Kundinnen der Neobank konnten über einen Tag lang nicht auf ihre Konten zugreifen. Dabei ist es nicht das erste Mal, dass so etwas Ende Monat passiert.

publiziert am 26.7.2023
image

BPO-Dienstleister Azqore ernennt Vize-CEO und IT-Verantwortlichen

Franck Bernay wird beim Lausanner Banking-Spezialisten Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortet die Informationstechnologie.

publiziert am 5.6.2023
image

Immer mehr Personen bezahlen in der Schweiz mit Apps

Bargeld ist hierzulande das beliebteste Zahlungsmittel. Aber Payment-Apps gewinnen schnell an Bedeutung.

publiziert am 1.6.2023 3
image

EU reguliert den Kryptomarkt

Eine neue Verordnung soll Anlegerinnen und Anleger besser schützen. Manche fordern sogar noch strengere Regeln.

publiziert am 20.4.2023