Green.ch schnappt sich Genotec

29. Juni 2012, 14:18
  • telco
  • rechenzentrum
  • hosting
image

"Längst fällige" Konsolidierung in der Schweizer Hosting-Szene. Nur etwas mehr als die Hälfte der Angestellten werden übernommen.

"Längst fällige" Konsolidierung in der Schweizer Hosting-Szene. Nur etwas mehr als die Hälfte der Angestellten werden übernommen.
Der Rechenzentrumsbetreiber, Hoster und Internet Service Provider Green.ch übernimmt für eine nicht bekannte Summe alle Aktien des Allschwiler Hosting-Providers Genotec. Genotec soll "vorerst" als Firma und Markenname bestehen bleiben, heisst es in einer Mitteilung. Die beiden Gründer und Besitzer, CEO Roger Hofstetter und CTO Simon Jenny, bleiben an Bord, wie Green.ch-CEO Franz Grüter zu inside-channels.ch sagt. Von den knapp 20 Angestellten haben rund ein Dutzend das Angebot, ihren Arbeitsplatz von Allschwil nach Brugg zu Green.ch zu verlegen. Die restlichen Stellen fallen den bei Übernahmen oft zitierten Synergieeffekten zum Opfer.
CTO Jenny wird sich gemäss Grüter nun in den kommenden Monaten um den Umzug der Infrastruktur ins Green.ch-Rechenzentrum in Lupfig kümmern. Der Hauptteil der Infrastruktur von Genotec steht derzeit noch bei IWB in Basel. Während Jenny im Hostingbereich Führungsaufgaben übernehmen wird, wird sich CEO Hofstetter um Kommunikation und Marketing kümmern.
"Längst fällige Konsolidierung"
Gemäss Grüter übernimmt Green.ch mit Genotec ein rentables Unternehmen, das sich aber in letzter Zeit Gedanken darüber machen musste, ob es sinnvoll sei, weiter Investitionen zu tätigen. "Unter dem Dach von Green.ch profitiert Genotec von Skaleneffekten", erklärt Grüter.
Seiner Meinung nach ist die Übernahme Ausdruck einer "längst fälligen Konsolidierung im Schweizer Hosting-Markt". In der Mitteilung lässt sich Grüter wie folgt zitieren: "Ich bin seit langem überzeugt, dass es zu einer Konsolidierung im Hosting-Geschäft kommen wird. Nun freue ich mich, dass wir mit Genotec ein profitables Unternehmen mit exzellentem Ruf übernehmen konnten."
Genotec wurde 2001 gegründet und betreut über 50'000 Domain- sowie rund 600 Serverkunden. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1
image

CKW-Rechenzentrum in Rotkreuz eingeweiht

Das neuste Schweizer RZ ist in Betrieb. Sowohl in Sachen Sicherheit als auch betreffend Nachhaltigkeit soll es neue Standards setzen.

publiziert am 9.1.2023