Green.ch überarbeitet Produktpalette

9. Juni 2015, 05:13
  • telco
image

Der Internet Provider Green.

Der Internet Provider Green.ch überarbeitet seine Produktpalette für den Internetzugang. Das vereinfachte Angebot umfasse neu nur noch drei Internetanschlüsse, teilt das Unternehmen mit. Die drei neuen Zugangsprofile liefern Download-Geschwindigkeiten von maximal 30 Mbit/s, 100 Mbit/s oder 1 Gbit/s und kosten 49, 59 und 139 Franken pro Monat. Der Kunde erhalte immer die innerhalb des gewählten Profils höchstmögliche Bandbreite aufgrund der schnellsten an seinem Standort verfügbaren Technologie, verspricht Green.ch. Die Upload-Geschwindigkeit beträgt bis zu 3 Mbit/s, 10 Mbit/s beziehungsweise 100 Mbit/s. Auf Wunsch steht zusätzlich ein kostenloser digitaler Telefonanschluss mit einer Rufnummer zur Verfügung.
Ausserdem lanciert Green.ch für "Kunden mit geringeren Ansprüchen" greenPhone Basic. Im Angebot inbegriffen sind ein Telefonanschluss, eine Rufnummer sowie ein Internetanschluss mit 2 Mbit/s Surfgeschwindigkeit. Es ist für 24.95 Franken pro Monat erhältlich. Darüber hinaus hat der Provider bei GreenMulti, dem 3-in-1-Angebot für Internet, Telefonie und Digital-TV, die Preise angepasst oder die Bandbreiten erhöht. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022