Green.ch übernimmt Layer One

6. Mai 2014, 09:09
  • telco
  • init7
image

Das Tochterunternehmen von Init7 wird komplet in den Internet Service Provider Green.ch integriert.

Das Tochterunternehmen von Init7 wird komplet in den Internet Service Provider Green.ch integriert.
Der Internet Service Provider Green.ch hat mit sofortiger Wirkung den Winterthurer Colocation-Anbieter Layer One übernommen, so eine Medienmitteilung. Layer One ist ein Tochterunternehmen der Init7 Holding, das seit 2004 in den Green.ch-Rechenzentren Zürich-City und seit 2011 in Zürich-Nord Colocation-Services und Rackspace anbietet.
Green.ch übernimmt somit das Colocation- und Rackspace-Geschäft von Layer One, und wird es in das eigene Unternehmen integrieren. Die übrigen Geschäftseinheiten von Init7 werde von der Übernahme nicht betroffen, heisst es weiter. Über die Einzelheiten der Vereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart.
Laut Fredy Künzler, Init7-CEO und inside-it.ch-Kolumnist, ändere sich für die Kunden nichts - nur für die Administration. "Mit diesem strategischen Schritt kann sich Init7 noch mehr auf seine Kernkompetenzen, den Betrieb eines internationalen Internet-Backbones, fokussieren," wird er in der Mitteilung zitiert. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022
image

TV-Anbieter wälzen Replay-Kosten auf Kundschaft ab

Die Branche entscheidet sich praktisch geschlossen für die Abwälzung der Kosten bei der Umgehung der Zwangswerbung. Nur Zattoo schert aus.

aktualisiert am 16.9.2022
image

Meinung: Gegen Schutz vor Elektrosmog hilft ein Aluhut

Heute hat die Unterschriftensammlung für die "Saferphone-Initiative" begonnen. Sie ist unwissenschaftlich und voller Fehler, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 13.9.2022 2