Green weiht in Lupfig Hochleistungs-RZ ein

17. September 2019, 15:23
  • cloud
  • green
  • rechenzentrum
image

Nach dem Spatenstich Anfang September letzten Jahres hat Green nun die dritte RZ-Ausbaustufe am Standort Lupfig offiziell eröffnet.

Nach dem Spatenstich Anfang September letzten Jahres hat Green nun die dritte RZ-Ausbaustufe am Standort Lupfig offiziell eröffnet. Diesmal im Beisein von Bundesrat Guy Parmelin. Der 70 Millionen Franken teure und "Datacenter Zürich-West 3" genannte Bau, sowie auf Collocation.
Bekanntlich ist die vierte Ausbaustufe schon gezündet, bei der eine Nutzfläche von 5500 Quadratmetern erschlossen wird.
Mit Zürich-West 3 steigert Green nach eigenen Angaben die Leistung pro Rack auf 25 KW. Damit werde dreieinhalb Mal mehr Leistung als bei in der Schweiz derzeit üblichen Installationen erzielt, meint der RZ-Betreiber. Beim Energieverbrauch im Vollbetrieb erreiche man einem PUE-Wert (Power Usage Effectiveness) von 1,19. Ermöglicht würde das durch Luftströmungssimulationen, unabhängige Kühlsysteme für die Datenräume der Kunden, optimierte Betriebspunkte sowie neue Kühlanlagen. Ausserdem wird noch darauf verwiesen, dass der jetzt eingeweihte Bau über acht Sicherheitszonen verfügt, die die Besucher von den Datenräumen trennen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Explosion in US-Rechenzentrum von Google

Drei Personen haben nach einem elektrischen Zwischenfall schwere Verbrennungen erlitten. Ob die Explosion Ursache einer Search-Störung war, ist nicht bestätigt.

publiziert am 9.8.2022
image

Deutsches Unternehmen übernimmt Baarer Miracle Mill

Der Zuger Cloud-Dienstleister wird Teil der zur Nord Holding gehörenden Public Cloud Group.

publiziert am 3.8.2022
image

Wie es um die digitalen Fortschritte in der EU steht

Es braucht laut EU mehr ICT-Fachkräfte und -Kompetenzen in der Bevölkerung und in Unternehmen. Gerade KMU haben demnach noch grosses Potenzial.

publiziert am 3.8.2022
image

Microsoft setzt seine Cloud-Hardware viel länger ein

Der Softwareriese will seine Cloud-Server und Netzwerkkomponenten 6 statt nur 4 Jahre lang verwenden. Damit spart Microsoft Milliarden.

publiziert am 2.8.2022