Grenchen erhält als erste Stadt den Open-ICT-Award

4. Mai 2009, 09:45
  • award
  • ict
image

Für ihren Computerunterricht an Schulen hat Grenchen den Open-ICT-Award 2008 erhalten.

Für ihren Computerunterricht an Schulen hat Grenchen den Open-ICT-Award 2008 erhalten. Grenchen ist damit die erste Schweizer Stadt, die mit dem Zertifikat ausgezeichnet wird, schreibt die Berner Zeitung. 2007 wurden bereits kleinere Gemeinden für ihren Einsatz im Bereich "Freier Zugang zu Bildung" (Openaccess) und "Verwendung von freier Software in Schulen" (Opensource) ausgezeichnet wird. Grenchen sei nun die erste Stadt, die das Zertifikat für die "vorbildliche Umsetzung von ICT" erhalte.
Grenchen erfülle alle Kriterien, die bei "der Umsetzung von innovativem, aber auch budgetverträglichem ICT-Unterricht" erfüllt sein sollten. Die Open-ICT-Zertifizierung können Gemeiden erhalten, wenn sie sich im Sinne der UNO-Resolution für freie Bildung mit freier Software verhalten und dies nach aussen kommunizieren, heisst es auf der Webseite von userlearn.ch, die die Zertifizierung vornimmt. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

"Master of Swiss Apps" 2021 vergeben

Swisstopo hat nicht nur den diesjährigen Mastertitel, sondern auch Gold und Silber in weiteren Kategorien gewonnen.

publiziert am 4.11.2021
image

Connect und Connecta Bern bündeln Kräfte

Aus zwei Konferenzen wird eine: Die "Score" soll alles rund um Digital Commerce und die Digitalisierung des Retails abdecken.

publiziert am 8.10.2021
image

Gewinner der VBS-Cyber-Challenge soll ein Daten-Dilemma lösen

"Die Zukunft des Cyberspace sind Startups", sagte Armee-Chef Süssli kürzlich. Nun kürt das VBS eine Zürcher Firma, die mehr Sicherheit für kritische Infrastruktur verspricht.

publiziert am 1.10.2021
image

Schweizer Covid-Zertifikat gewinnt E-Gov-Auszeichnung von Bearingpoint und Cisco

"Bester Beitrag zur kurzfristigen Krisenbewältigung."

publiziert am 30.9.2021