Gröninger auf eigenen Pfaden

9. Januar 2019, 15:05
image

Markus Gröninger hat Avaloq verlassen. Und kümmert sich ab sofort um eigene Projekte rund um die Digitaliserung von KMU.

Markus Gröninger hat Avaloq verlassen. Und kümmert sich ab sofort um eigene Projekte rund um die Digitaliserung von KMU.
Die Zürcher Bankensoftwareschmiede Avaloq muss 2019 ohne Markus Gröninger auskommen. Er ist ab sofort mit seiner Firma Edux in eigener Sache unterwegs. Man merkt im Gespräch mit Gröninger: Der Mann hat genug davon, für Grossfirmen zu arbeiten, aber er hat keineswegs genug davon, sich zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen. Seine Ziele sind, wie man es von der bekannten Figur der Schweizer IT-Szene nicht anders erwartet, hoch gesteckt: "Ich will der Digitalisierungspapst für Schweizer KMU werden."
Aktuell ist Gröninger mit der eigenen Firma Edux als Profi-Verwaltungsrat, Berater und auch Investor unterwegs. So sitzt Gröninger im Verwaltungsrat der Koelliker AG, des Startups Jellypipe und des Zuger Finanzdienstleiter-Dienstleisters KYC Spider. Jellypipe soll zur (potentiell weltweit präsenten) Drehscheibe im B2B-3D-Druckbusiness werden. Eine kurze Demonstration des Konzepts und des Angebotes von Jellypipe hat auf jeden Fall den Schreibenden beeindruckt.
KYC Spider wiederum hilft Banken und anderen Finanzdienstleistern bei der Identifikation von Kunden. Übrigens auch von Adressen in einer Blockchain. " Weiterhin präsent ist der 61-jährige im Vorstand des Anbieterverbands Swico. "Dazu kommen noch ein paar Beratungsmandate", so Gröninger im Gespräch.
Kennt man den "Frühpensionierten", so kann man sich leicht vorstellen, dass es nicht bei den drei VR-Mandaten bleiben wird.
Lange Karriere als Country Manger
Gröninger kennt man als langjährigen Top-Manager der Bankensoftwareschmiede Avaloq. Er hatte 2010 die Leitung des Tessiner Banken-Dienstleisters B-Source übernommen
Doch lange vor B-Source und Avaloq war Gröninger eine bekannte Figur in der IT-Szene. Er war bis 2002 General Manager von Bull Schweiz, danach CEO Switzerland des Outsourcers CSC und von 2007 bis 2010 Country Leader von Oracle Schweiz. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Verstärkung für ETH kommt aus Kopenhagen

Die Hochschule beruft einen neuen Professor im Departement Mathematik, der auf Statistik und Machine Learning spezialisiert ist. Ein anderer KI-Spezialist verlässt die Uni.

publiziert am 23.9.2022
image

Rochade im Führungsteam der Netrics Gruppe

Nectrics-CEO Pascal Schmid wechselt per Ende 2022 in den Verwaltungsrat der Gruppe. Pascal Kocher, langjähriger CFO, übernimmt dann die Chefposition.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

IT-Veteran Boschung wird EMEA-Chef bei Kudelski

Die Kudelski Gruppe hat für ihr Cybersecurity-Segment einen neuen Senior Vice President & General Manager EMEA gefunden. Jacques Boschung folgt auf Philippe Borloz.

publiziert am 21.9.2022