Grossangriff auf Joomla-Websites im Gange

28. Oktober 2015, 15:47
  • security
  • cyberangriff
  • lücke
image

Die Joomla-Versionen 3.2 bis 3.4.4 werden zur Zeit systematisch angegriffen, berichtete zuerst das Sicherheitsunternehmen Sucuri.

Die Joomla-Versionen 3.2 bis 3.4.4 werden zur Zeit systematisch angegriffen, berichtete zuerst das Sicherheitsunternehmen Sucuri.
Noch am selben Tag hätten die Angriffe gestartet. Sie suchen gezielt nach angreifbaren Joomla-Versionen und attackieren diese. Im schlimmsten Falle kann das zur feindlichen Übernahme einer Website führen. Seit Donnerstag sei das Ausmass der Angriffe exponentiell angestiegen, laut 'Heise' hat allein der deutsche Webhoster 1&1 bereits 100'000 Angriffsversuche registriert. (mik)

Loading

Mehr zum Thema

image

Angeblicher Datendiebstahl: Unispital Lausanne gibt Entwarnung

Ein Hacker behauptete, im Besitz von 2 Millionen Daten des Spitals zu sein. Doch das Datenpaket stammt offenbar aus Frankreich.

publiziert am 27.1.2023
image

Zwei Wochen nach der Cyberattacke: Britische Post verschickt wieder Päckli

Eine Ransomware-Bande hatte den internationalen Versand der Royal Mail lahmgelegt.

publiziert am 27.1.2023
image

IT-Fachkräftemangel: Wie Wachstum dennoch gelingt

Der Fachkräftemangel ist akuter denn je, besonders in der IT und Cyber Security. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach entsprechenden Services kontinuierlich. Wie gelingt der Spagat zwischen Wachstum und dem «War of Talents»? Rita Kaspar, Head of HR bei InfoGuard AG, gibt Auskunft.

image

Luzerner können Wille zur Organspende in App hinterlegen

Patientinnen und Patienten des Luzerner Kantonsspitals können ihre Entscheidung zur Organspende neu in der Patienten-App ablegen.

publiziert am 26.1.2023