Grosse IT-Verbandsfusion geplatzt

19. März 2009, 18:18
  • channel
  • swissict
  • asut
image

Telekom-Verband asut ist gegen einen Zusammenschluss.

Telekom-Verband asut ist gegen einen Zusammenschluss.
Die Fusion von SwissICT und SI mit dem IT-Dachverband ICTswitzerland ist gescheitert. Dies hat inside-it.ch soeben erfahren. An der zuerst stattgefundenen Generalversammlung von ICTswitzerland gab es 32 Ja-Stimmen und 21 Nein-Stimmen. 38 Ja-Stimmen wären für eine Fusion nötig gewesen. Da die Dreiviertel-Mehrheit nicht erreicht wurde, ist die Fusion nun vorerst vom Tisch.
Dem Vernehmen nach hat der Schweizerische Verband der Telekommunikation (asut) ebenso dagegen gestimmt wie einige kleinere Verbände, vor allem aus der Westschweiz. In einer separaten GV hat auch die SI (Schweizer Informatik Gesellschaft) die Fusion abgelehnt. Parallel zur SI-GV fand die SwissICT-GV statt. Dort sagte eine grosse Mehrheit ja zur Fusion. Trotzdem ist das Vorhaben in der vorgesehenen Form nun gescheitert.
Bereits im Februar war absehbar geworden, dass die grosse ICT-Verbandsfusion scheitern würde. Kritisiert wurde vor allem die "dürftige" Dokumentenlage. Zudem fühlten sich die welschen Verbände zu wenige einbezogen. Bis Redaktionsschluss konnten wir keine Vertreter der genannten Verbände erreichen. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT und Centris spannen im Hosting zusammen

Der Anbieter von Krankenversicherungssoftware aus Root gibt seine Datacenter auf und spannt dafür mit dem bisherigen Konkurrenten und Branchenprimus aus Solothurn zusammen.

publiziert am 24.6.2022
image

Spie ICS übernimmt die Services von Arktis

Das Dienstleistungsgeschäft des UCC-Providers geht an die Servicesparte von Spie Schweiz.

publiziert am 23.6.2022
image

Bei 08Eins übernimmt Marc Cadalbert

Der bisherige Inhaber und CEO des Churer Softwarehauses, Haempa Maissen, will seine Karriere neu ausrichten.

publiziert am 23.6.2022
image

MCS Software geht in neue Hände

Nach 27 Jahren verkauft Gründer Georg Conrad das Berner Softwarehaus an Eric Gutmann.

publiziert am 23.6.2022