Grosse RZ-Offensive von HP

20. März 2008, 14:06
  • rechenzentrum
  • hp
  • services
  • software
image

Neue Services, neue Software (und ein bisschen neues Blech).

Neue Services, neue Software (und ein bisschen neues Blech).
HP hat, neben dem neuen acht-Sockel-Server HP ProLiant DL785 G5, eine ganze Reihe von neuen Services und neue Managementsoftware für Rechenzentren vorgestellt.
Services
Ende 2007 hat HP das Unternehmen EYP Mission Critical Facilities übernommen, einen Spezialisten zur Planung von Rechenzentren, und ergänzt nun sein Angebot mit den neuen "Critical Facilities Services". Diese reichen von strategischer und taktischer Planung für Rechenzentren über die Planung der Struktur eines RZs bis zur Prüfung und Inbetriebnahme der Infrastruktur.
Weitere neue Servicepakete bietet HP auch im Bereich RZ-Konsolidierung (Server, Speicher und Netzwerke) und Virtualisierung an. Auch hier reichen die Dienstleistungsangebote von der strategischen Planung bis zu konkreten Transitionsservices.
Software
Auch im Softwarebereich stammt eines der neuen HP-Angebote aus einer Übernahme. HP hat die Produkte des ebenfalls Ende des letzten Jahres übernommenen kalifornischen Softwareherstellers Opsware mit eigenen Produkten integriert und lanciert darauf basierend die Gesamtlösung "HP Operations Orchestration".
Diese integriert "HP Client Automation" (Softwareverteilung und Client-Konfiguration) und "HP Storage Essentials" (Automatisierung des Speicher-Managements), den "HP Network Node Manager" (Netzwerk-Überwachung) und den "HP Operations Manager" (Ereignis- und Leistungs-Management), sowie den HP Service Manager (Help/Service Desk) und die "HP Universal CMDB" (Datenbank für Konfigurations-
Management).
Ebenfalls neu ist die Software "HP Insight Dynamics-VSE". Mit dieser lassen sich gemäss HP erstmals mit einem einzigen Tool die Ressourcen sowohl virtueller als auch physischer Server anzeigen, planen und je nach Bedarf umverteilen.
HP Insight Dynamics-VSE wird im zweiten Quartal 2008 für HPs Blade-Server sowie etwas später für ProLiant- und Integrity-Server verfügbar sein.
Und der Server
Zu guter letzt hat HP auch noch etwas neue Hardware auf Lager, den x86er Server ProLiant DL785 G5 mit acht Prozessorsockeln für Quad-Core-Opterons von AMD. Er kann anfänglich mit bis zu 256 GB RAM und, sobald acht-GB-DIMM-Module erhältlich sind, mit bis zu 512 GB RAM ausgerüstet werden. Der Hochleistungs-x86er soll sich damit sowohl für Serverkonsolidierung als auch -Virtualisierung eignen. Der neue ProLiant wird gemäss HP voraussichtlich im Mai erhältlich werden. (Hans Jörg Maron)
(Bild: Hardware ist halt immer noch fotogener, als Services und Software: Der ProLiant DL785 G5)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swico-GV: Adrian Müller zum neuen Präsidenten gewählt

Nach 14 Jahren als Swico-Präsident gibt Andreas Knöpfli das Amt ab. Sein Nachfolger ist Adrian Müller, Chef von HP-Schweiz.

publiziert am 19.5.2022
image

Equinix engagiert Nadine Haak als Partner-Verantwortliche

Als Partner Sales Manager ist Haak für den Ausbau des Channel-Partnerprogramms von Equinix in der Schweiz zuständig.

publiziert am 17.5.2022
image

HP schliesst heikle Bios-Lücke

Unter gewissen Umständen können Angreifer das Bios überschreiben. Betroffen sind mehrere PC- und Notebook-Modellreihen.

publiziert am 12.5.2022
image

Equinix baut in Oberengstringen weiter aus

Das Rechenzentrum von Equinix wird im nächsten Ausbauschritt um rund 700 Quadratmeter und rund 240 Cabinets erweitert.

publiziert am 3.5.2022