Grosser ERP-Anbieter drängt auf den Schweizer Markt

10. September 2013, 12:10
  • business-software
  • schweiz
  • erp/crm
image

Asseco gründet Schweizer Niederlassung.

Asseco gründet Schweizer Niederlassung.
Der ERP-Anbieter Asseco Solutions gründet in Rheinfelden in der Nähe von Basel eine Schweizer Niederlassung, die voraussichtlich im November ihren Betrieb aufnehmen soll. Das Hauptprodukt von Asseco Solutions ist die "ERP-2"-Software "AP-Plus", mit der der Anbieter vor allem KMU verschiedenster Branchen ins Visier nimmt.
Die Leitung der Rheinfelder Niederlassung übernimmt Martin Dalla Vecchia (Foto). In den letzten zwanzig Jahren arbeitete er als Geschäftsführer seines eigenen Unternehmens, der Dalla Vecchia GmbH, und als Leiter des auf Business-Software-Themen spezialisierten Fachverlags BPX. Wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilt, wird man im November vorerst mit drei Personen starten. Ziel sei es, Anfang 2014 die Belegschaft auf neun Personen auszubauen.
Mit Asseco drängt ein hierzulande noch weitgehend unbekannter aber recht grosser Softwarehersteller auf den Schweizer Markt. Asseco Solutions ist ein kürzlich gegründeter Zusammenschluss von fünf Firmen der Asseco-Gruppe aus Deutschland, Österreich, Tschechien und der Slowakei und beschäftigt rund 700 Mitarbeitende. Der Mutterkonzern, die auf Business-Software spezialisierte Asseco Gruppe, gehört zu den zehn grössen Softwareanbietern in Europa. Sie ist in rund 30 Ländern aktiv und beschäftigt gegenwärtig 16'600 Mitarbeitende. Das erklärte Ziel, APplus zum "populärsten ERP-System in der Schweiz" zu machen, dürfte angesichts des sich eher zäh bewegenden ERP-Marktes allerdings trotzdem ziemlich hoch gegriffen sein. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

In der Schweiz geht IT-Novum in Allgeier auf

Hierzulande verschwinden die Marke und das Firmenkonstrukt des im letzten Jahr von Allgeier gekauften Open-Source-Spezialisten. IT-Novum Deutschland und Österreich sind nicht betroffen.

publiziert am 19.5.2022
image

Ransomware-Report: Vom Helpdesk bis zur PR-Abteilung der Cyberkriminellen

Im 1. Teil unserer Artikelserie zeigen wir, wann der Ransomware-Trend entstand und wie die Banden organisiert sind. Die grossen Gruppen haben auch die kleine Schweiz verstärkt im Visier.

Von publiziert am 18.5.2022
image

Cyberangriff auf Luzerner ÖV bleibt ohne grössere Folgen

Die Verkehrsbetriebe sprechen von einem "gezielten Angriff". Der Busverkehr war nicht betroffen, einzig Anzeigetafeln funktionierten nicht wie gewohnt.

publiziert am 16.5.2022
image

Telefónica schnappt sich Be-Terna

Der international tätige Microsoft-Dynamics-Partner Be-Terna mit Sitzen in Root LU und Zürich gehört ab sofort zum spanischen IT-Dienstleister Telefónica Tech.

publiziert am 12.5.2022