Grosser Schweizer Blockchain-Hackathon wird lanciert

27. Februar 2019 um 11:11
  • innovation
  • blockchain
  • zürich
image

Vom 21.

Vom 21. bis 23. Juni findet dieses Jahr in Zürich ein neues dreitägiges-Blockchain-Event statt: der "Swiss Blockchain Hackathon." Die Veranstaltung wird sowohl von Verbänden aus der Blockchain Szene – Trust Square, Bitcoin Association Switzerland, CV Labs, Crypto Valley Association, Swiss Blockchain Federation – als auch vom klassischen IT-Verband SwissICT organisiert.
Die Veranstalter des Hackathons hoffen, dass rund 200 Entwickler und Innovatoren aus der Schweiz und dem Ausland mitmachen werden. Die Teilnehmer sollen gemeinsam an Lösungen für verschiedene Aufgabenstellungen aus dem realen Geschäftsleben arbeiten und können sich dafür "attraktive Preise" einheimsen. Wie hoch diese ausfallen werden, ist allerdings noch nicht genau definiert.
"Nach dem Abklingen des anfänglichen Hypes ist es nun an der Zeit, das Leistungsvermögen von Blockchain zur Lösung von Problemen aus dem realen Geschäftsleben aufzuzeigen", findet der Trust-Square-Mitgründer Marc Degen.
Die Aufgaben für die Hackathon-Teilnehmer werden von Hochschulen zusammen mit den Industriepartnern des Events entwickelt. Letztere sind nicht nur recht prominent, sondern auch bunt gemischt: Die Post, Accenture, Six Digital Exchange, die Agrarforschungsstelle des Bundes Agroscope, der Zürcher Verkehrsverbund und der Sportclub Grasshoppers Zürich.
Im März soll auf der Hackathon-Website eine Möglichkeit zur Voranmeldung aufgeschaltet sowie weitere Informationen publiziert werden. Im April sollen sich die Teilnehmer dann offiziell anmelden können. Die Veranstaltung findet im Zürcher Trust-Square-Blockchain-Hub statt. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

ZHAW und FHNW werden Teil von europäischem KI-Projekt

Das Projekt AI4Realnet befasst sich mit der Interaktion von Menschen und KI-basierten Lösungen für kritische Systeme wie Elektrizität, Bahn und Flugsicherung.

publiziert am 14.2.2024
image

Schweizer Startup-Fond will 120 Millionen investieren

Der Fonds Wingman Ventures benennt sich in Founderful um. Neues Geld soll insbesondere Schweizer Startups zur Verfügung stehen.

publiziert am 13.2.2024
image

Apple präsentiert KI-basiertes Bildbearbeitungs-Tool

Mit "MGIE" kann man vieles tun, was man auch mit Photoshop oder Gimp tun könnte. Allerdings basierend auf Texteingaben.

publiziert am 8.2.2024
image

ChatGPT wird zum Chemiker

Forschende der EPFL haben dem Sprachmodell GPT-3 ein Update verpasst. Dank eines Fragebogens kann der Chatbot jetzt auch in der Chemie eingesetzt werden.

publiziert am 7.2.2024