Grossfirmen schielen auf die Technologie der Startups

17. November 2017, 12:29
image

Das Startup-Förderprogramm --http://www.

Das Startup-Förderprogramm Kickstart Accelerator wird heute abgeschlossen. Es hat offenbar zu konkreten Resultaten geführt. Auffallend ist vor allem, wieviele Grossbanken, Consultants und andere Grossfirmen zusammen den hoffnungsvollen Startups Pilotprojekte lancieren oder sich die Sache mit so genannten POCs (Proof of Concept) näher anschauen wollen.
Gemäss Veranstalter Digitalswitzerland brachte das Förderprogramm über 30 Partnerschaften zwischen Grossfirmen und Startups oder die Weiterverfolgung von Projekten mit Proof of Concepts hervor.
Credit Suisse, zum Beispiel, plant ein Pilotprojekt mit PriceHubble und ein Blockchain-Projekt mit dem US-Startup Adjoint. Auch UBS und Swisscom wollen mit PriceHubble an einem PoC arbeiten. UBS will zudem mit dem Uni-Spinoff AAAccell ein PoC über eine Risk-Engine erarbeiten.
EY will ebenfalls mit Adjoint zusammen ein PoC über ein blockchain-basiertes Treasury Token entwickeln, während Konkurrent PwC mit Apiax und Fiuul erst mal Absichtserklärungen unterschrieben hat. Ebenfalls an Apiax interessiert sind Swisscom und die Baloise Bank SoBa. Es geht um Swisscoms Open Banking Hub.
Swisscom wiederum will mit uHoo (Indoor Luftqualität) ein PoC erarbeiten und beginnt eine Partnerschaft mit BikeLook (hat eine Art Bluetooth-Veloschloss entwickelt) und mit Hawa Dawa (Luftqualität). Bei allen drei Projekten geht es wohl darum, Business-Cases für Swisscoms IoT-Aktivitäten zu finden. Hawa Dawa arbeitet auch mit der Stadt Bern zusammen.
Auch Coop und Migros haben sich die Startups im Förderprogramm angeschaut. So testet Coop Technologie von Kitro in einem PoC und macht ein PoC mit FlavorWiki. Diese Idee hatte auch Migros. Coop testet zudem den Ark Robot, ein Produkt des indischen Startups iFuture Robotics. Ark Robot soll Teilprozesse innnerhalb der Läger des Detailhandels automatisieren.
Das Konzept von Digitalswitzerland mit dem Förderprogramm Grossfirmen den Zugang zu Ideen und Technologien von Startups zu erleichtern, scheint zu funktionieren. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

CIO Laura Barrowman verlässt Credit Suisse

28 Jahre war Barrowman in verschiedenen IT-Funktionen bei der Grossbank. Die Nachfolge ist noch nicht bekannt.

publiziert am 1.2.2023
image

Due Diligence: Hydromea

In dieser Kolumne schreibt Ramon Forster regelmässig über Schweizer Tech-Startups. Heute unter der Lupe: Hydromea aus Renens (VD).

publiziert am 2.2.2023
image

ChatGPT: OpenAI entwickelt KI, um eigene KI zu entlarven

Die Firma hat ein neues Tool auf den Markt gebracht, das erkennen soll, ob ein Text von einem Menschen oder einer KI geschrieben wurde.

publiziert am 1.2.2023
image

Wie viel die UBS in Technologie investiert

Die Digitalisierung wird für Banken immer wichtiger. Die UBS hat deshalb 2022 mehr als die Hälfte ihres Reingewinns in Technik gesteckt.

publiziert am 31.1.2023