Groupe Mutuel schliesst Marathonmigration ab

19. September 2013, 12:49
  • rechenzentrum
image

Die Groupe Mutuel hat in diesem August auch noch den letzten und grössten der ihr angeschlossenen Krankenversicherer, die Mutuel Krankenversicherung, auf die IT-Plattform "Nova" migriert.

Die Groupe Mutuel hat in diesem August auch noch den letzten und grössten der ihr angeschlossenen Krankenversicherer, die Mutuel Krankenversicherung, auf die IT-Plattform "Nova" migriert. Die Wurzeln des Marathonprojekts reichen bis ins Jahr 2005 zurück. Die Mutuel-Versicherungen wurden dabei schrittweise migriert: Man begann vor Jahren mit der kleinsten Versicherung und ist nun bei der grössten angelangt. In den letzten sieben Jahren, so Groupe Mutuel, haben konstant über hundert Personen an diesem Projekt mitgearbeitet. Insgesamt wurden im Laufe der Jahre die Daten von rund 1,4 Millionen Versicherten, darunter 43 Millionen Prämienrechnungen und mehr als 90 Millionen Leistungen, in das neue System übertragen.
Die Groupe Mutuel habe im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien schon immer auf Unabhängigkeit gesetzt, erklärt der drittgrösste Schweizer Krankenversicherer. Die Informations-, Kommunikations- und Datenverwaltungsplattform "Nova" wurde von der Groupe Mutuel zusammen mit mehreren IT-Dienstleistern als Partner konzipiert und entwickelt. Sie sei eine der "umfassendsten ihrer Generation im Versicherungswesen", glaubt die Gruppe, die sich damit auch für zukünftige Anforderungen gerüstet fühlt.
Über die Nova-Plattform werden das Unternehmensportal, Partner, Veträge, Schadenfälle und das Personal verwaltet. Sie beinhaltet sämtliche Versichertendossiers, Offerten, Rechnungen und
Vergütungen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022
image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022
image

Microsoft holt Daten aus dem Ausland in Schweizer RZs

Zügeltermin: Schweizer Microsoft-Kunden können ihre M365-Daten in hiesige Rechenzentren migrieren lassen. Bis April 2023 ist dies noch kostenlos möglich.

publiziert am 21.11.2022