Güdel hat sich an HANA gewagt

29. Oktober 2015, 17:05
  • business-software
image

SAPs In-Memory-Technologie bei einem Schweizer KMU.

SAPs In-Memory-Technologie bei einem Schweizer KMU.
Viele Unternehmen ineressieren sich zwar für In-Memory-Technologien, schrecken aber noch davor zurück, sie im produktiven Betrieb einzusetzen. Der Schweizer Automatenkomponentenhersteller Güdel hat den Schritt gewagt. Güdel hat schon im letzten April die auf SAP All-in-One Branchenlösung "it.manufacturing" auf Basis von HANA eingeführt. Seit einigen Wochen ist nun auch die Analytics-Lösung SAP HANA Live im Betrieb, wie Itelligence Schweiz mittteilt. Damit stünden dem Unternehmen nun wesentlich schnellerer Analysen und Reports zur Verfügung, und das Management könne es "in Echtzeit" leiten, so der Implementationspartner Itelligence.
Das Familienunternehmen Güdel steuert vom Stammsitz in Langenthal aus weltweit 21 Produktions-, Vertriebs- und Servicegesellschaften mit rund 1150 Mitarbeitenden. Im täglichen Geschäftsbetrieb spiele der "Engineer to Order"-Prozess eine wichtige Rolle, da jedes Projekt zu einem Grossteil kundenspezifisch ausgeliefert werde, so Itelligence. It.manufacturing auf HANA wurde, wie uns Marketingmangerin Nadine Fankhauser erklärte, innert sechs Monaten eingeführt. Die Einführung von SAP HANA Live dauerte 4 Monate, wobei laut Fankhauser ein sehr hoher Anteil an kundenindividuellen Modellierungen umgesetzt werden musste.
"Im Rahmen unserer Einführung der SAP Business All-in-One-Branchenlösung it.manufacturing ... wollten wir nun auch noch SAP Hana Live nutzen. Diese hochperfomante Echtzeit-Datenanalyse ermöglicht komplexe analytische Reports ohne vorherige Datenüberführung und -aufbereitung durch ein Business Warehouse", sagt dazu Martin Knuchel, CIO der Güdel Group.
Die Umsetzung von Reports wurde laut Itelligence mithilfe des "SAP Hana Live extension assistant" durchgeführt. Dieser passte die Live Views den Anforderungen von Güdel an. Neben Hana Live nütze Güdel auch SAP BusinessObjects Design Studio und BusinessObjects Analysis Inzwischen seien bei Güdel die Modelle der SAP HANA-Plattform für ein umfassendes Reporting in den Bereichen Auftragseingang und -Bestand, Ergebnisrechnung, Bestellpreisentwicklung, Kontraktreporting für den Vertrieb sowie für Projektübersichten und Kostenstellenreporting im Einsatz. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Aktivistischer Investor steigt mit Milliarden bei Salesforce ein

Beim SaaS-Anbieter könnte es noch turbulenter werden: Die aktivistische Investment­firma Elliott Management beteiligt sich mit mehreren Milliarden Dollar an Salesforce.

publiziert am 25.1.2023
image

Neues Servicenow-Partnerprogramm: "Revolution? Eher Evolution"

Servicenow stellt sein Partnerprogramm umfassend neu auf. Karl-Heinz Toelkes, Partnerverantwortlicher Zentraleuropa, äussert sich zu den Plänen in der Schweiz.

publiziert am 24.1.2023
image

KI-Startup Acodis sammelt 6 Millionen Franken

Das Unternehmen hat eine Dokumentenverarbeitungs-Plattform für den Pharma- und Gesundheitssektor entwickelt. Mit dem Kapital soll nun die Marktposition ausgebaut werden.

publiziert am 24.1.2023
image

Fintech Numarics fusioniert mit Treu­hand-­Unter­nehmen

Durch die Fusion mit der Treuhandgesellschaft A&O Kreston will das Schweizer Software-Startup seine Wachstumsstrategie vorantreiben.

publiziert am 24.1.2023