"Günstiges" Starter-Paket für BusinessObjects

30. September 2009, 08:16
  • business-software
  • sap
  • dsag
image

Anlässlich der zehnten Jahresversammlung hat die "deutschsprachige SAP-Anwendergruppe" (DSAG) gestern in Bremen einen Erfolg beim Preismodell der Business-Intelligence-Software BusinessObjects (BO) verkündet.

Anlässlich der zehnten Jahresversammlung hat die "deutschsprachige SAP-Anwendergruppe" (DSAG) gestern in Bremen einen Erfolg beim Preismodell der Business-Intelligence-Software BusinessObjects (BO) verkündet. Auf "Anraten der DSAG", so die Anwendergruppe, habe der Walldorfer Software-Riese ein Starter-Paket für Kunden aus den drei deutschsprachigen Ländern geschnürt.
SAP wird nun im Herbst das - immerhin noch stolze 35'000 Euro teure - BO-BI-Starterpaket auf den Markt bringen, in das die Anforderungen der DSAG eingeflossen sind. Das Paket umfasst einen Server-Preis für BI-Kernfunktionalitäten und steht für bis zu hundert User zur Verfügung. Ein Upgradepfad auf ein vollständiges BI-Paket ist möglich. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ex-SAP-Spitzenmann droht Klage wegen Betrugs

Hans Schlegel ist mit vielen Versprechungen ins digitale Bauen eingestiegen. Nun steht das Projekt SAP Bau 4.0 vor dem Aus, Schlegel vor einem Schuldenberg und in einem Markenstreit mit SAP.

publiziert am 13.5.2022 1
image

Cloud-Migration beschäftigt SAP-Anwender

Die Migration in die Cloud findet fast ausschliesslich hybrid statt, deshalb fordert die DSAG von SAP ein adaptives Preismodell und eine verbesserte Security.

publiziert am 3.5.2022 2
image

Vom Butzenbüel auf die Bahamas: Bürokonzepte im Tech-Hub "The Circle"

Manager von Microsoft, SAP und Isolutions schildern ihre hybriden Arbeitsplätze am Zürcher Flughafen. Ein Augenschein vor Ort und Gespräche zeigen: Der Barista ist wichtig.

publiziert am 29.4.2022
image

"Komplexes Systemversagen": Slack erklärt Ausfall

Der Collaboration-Dienst fiel Ende Februar aus. Der Anbieter schildert nun das "kaskadenartige Szenario".

publiziert am 29.4.2022