Gut besuchte Security-Zone

23. September 2005 um 13:59
  • security
image

Veranstalter und Aussteller zufrieden.

Veranstalter und Aussteller zufrieden.
Am 21. und 22. September fand in Zürich-Oerlikon die diesjährige Security-Zone statt. Das Fazit des Veranstalters, Rafael Cruz, ist durchaus positiv. 2480 IT-Spezialisten haben während zwei Tagen die Security-Zone und/oder die parallel dazu stattfindende Topsoft besucht. Obwohl mit den Ausstellern noch Abschlussbesprechungen geführt werden müssen, weiss Cruz anhand von E-Mails von begeisterten Besuchern, dass die Security-Zone ein Erfolg war.
Der Fachkongress wurde mit 723 Teilnehmern rege besucht. Es wurden insgesamt 2200 Sessions gebucht. Noch an der Messe sagten viele Aussteller ihre Teilnahme für das nächste Jahr bereits zu. Ausländische Aussteller wie Virginia Tech aus den USA zeigten sich auch zufrieden. Nächstes Jahr, am 20. und 21. September, sollen noch mehr Teilnehmer aus dem Ausland mit dabei sein.
Übrigens: Wer nicht dabei sein wollte, bereute es im Nachhinein. Die Angestellten der Zürcher Open System warben während der Messe am Bahnhof Zürich-Oerlikon mit eigens dafür gedruckten Flyern für ihre Produkte. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Nachhaltigkeitsagenda im öffentlichen Leben umsetzen

Die öffentliche Hand strebt nach Nachhaltigkeit, setzt Ziele und kommuniziert sie. Die Herausforderung liegt in der Evaluierung der Umsetzung. Hierfür gibt es Tools, die den Impact messen, Trends beobachten und Handlungsempfehlungen aus dem Verhältnis zwischen Indikator und Ist-Zustand ableiten.

image

KMU fühlen sich schlecht über Cyber­gefahren informiert

Der Berner Gewerbeverband hat KMU zu ihren Sorgen und Problemen gefragt. Neben Fachkräftemangel und finanziellen Druck sorgen sie sich wegen Cyberrisiken.

publiziert am 24.11.2023
image

Bericht: Heikle Daten aus Concevis-Hack aufgetaucht

Bankdaten von US-Bürgern sollen im Darkweb gelandet sein, die aus dem Angriff auf den Schweizer IT-Dienstleister stammen. Der Fall wirft Fragen auf.

publiziert am 24.11.2023
image

Die EU bündelt ihre Kräfte für die Cyberabwehr

In einem neuen Zentrum sollen alle sicherheitsrelevanten Informationen aus den EU-Staaten zusammenfliessen. So will man besser auf Cyberangriffe vorbereitet sein.

publiziert am 24.11.2023