Gute Zahlen bei Micro Focus - CFO geht trotzdem

25. Juni 2010 um 09:28
  • international
  • geschäftszahlen
image

Der Softwareanbieter Micro Focus konnte das per 30.

Der Softwareanbieter Micro Focus konnte das per 30. April abgeschlossene Geschäftsjahr 2009/2010 mit guten Zahlen abschliessen. Wie das Unternehmen mitteilt, ist der Umsatz gemäss vorläufigen Zahlen um 57 Prozent auf 432,6 Millionen Dollar gestiegen. Der operative Ertrag wuchs um 46 Prozent auf 173,3 Millionen.
"In der DACH-Region hat Micro Focus beachtliche Erfolge im Bereich Software-Modernisierung erzielt, kommentierte Rainer Downar, Country Manager Central Europe, die Zahlen. "Wir konnten damit eine Umsatzsteigerung von 82 Prozent erreichen."
Gleichzeitig wurde bekannt, dass Nick Bray, Chief Financial Officer von Micro Focus, seinen Rücktritt angekündig hat. Bray ist seit fünf Jahren für das Unternehmen tätig. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nachlassende Umsätze für HP, HPE und Dell

Die drei traditionsreichen US-Hardwarehersteller können gerade nicht glänzen.

publiziert am 1.3.2024
image

BLKB setzt mit Radicant 22 Millionen Franken in den Sand

Das Geschäft der Basellandschaftlichen Kantonalbank läuft gut. Ein Wermutstropfen ist jedoch die neugegründete Digitalbank Radicant.

publiziert am 29.2.2024
image

Infoguard wächst stark

Vor allem die Nachfrage nach Cyber-Defence- und Incident-Response-Services tragen zum Umsatzplus bei. Im Ausland hat Infoguard "erfolgreich Fuss gefasst".

publiziert am 29.2.2024
image

Gigantische Umsatzsteigerung für Nvidia

Durch den KI-Boom hat sich der Umsatz des Chipherstellers innert 12 Monaten beinahe verdreifacht.

publiziert am 22.2.2024