Gute Zahlen bei Micro Focus - CFO geht trotzdem

25. Juni 2010, 09:28
  • international
  • geschäftszahlen
image

Der Softwareanbieter Micro Focus konnte das per 30.

Der Softwareanbieter Micro Focus konnte das per 30. April abgeschlossene Geschäftsjahr 2009/2010 mit guten Zahlen abschliessen. Wie das Unternehmen mitteilt, ist der Umsatz gemäss vorläufigen Zahlen um 57 Prozent auf 432,6 Millionen Dollar gestiegen. Der operative Ertrag wuchs um 46 Prozent auf 173,3 Millionen.
"In der DACH-Region hat Micro Focus beachtliche Erfolge im Bereich Software-Modernisierung erzielt, kommentierte Rainer Downar, Country Manager Central Europe, die Zahlen. "Wir konnten damit eine Umsatzsteigerung von 82 Prozent erreichen."
Gleichzeitig wurde bekannt, dass Nick Bray, Chief Financial Officer von Micro Focus, seinen Rücktritt angekündig hat. Bray ist seit fünf Jahren für das Unternehmen tätig. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022