Guter Start für Vista

12. Januar 2007 um 17:48
  • workplace
  • microsoft
image

Windows Vista scheint bei Geschäftskunden in den USA einen respektablen Start hingelegt zu haben.

Windows Vista scheint bei Geschäftskunden in den USA einen respektablen Start hingelegt zu haben. Gemäss Zahlen der NPD Group überstieg der Umsatz mit Vista den Umsatz, der mit Windows 2000 im ersten Monat nach dem Verkaufsstart erzielt wurde um 62,5 Prozent. NPD vergleicht dabei die Lizenz-Umsätze aus indirekten Verkäufen über Microsoft-Partner. Gegenüber dem ersten Monat von Windows XP lag Vista allerdings leicht, um 3,7 Prozent, zurück.
"ich glaube, man könnte diese Ergebnisse als 'stark' bezeichnen, oder zumindest als 'stärker als erwartet'", kommentierte ein Experte von NPD. Gemäss NPD deuten die Daten auch an, dass mehr mittlere und grosse Unternehmen Vista kaufen als kleine.
Microsoft selbst erwartet, dass nach einem Jahr bereits doppelt so viele Unternehmen Vista einsetzen werden sein werden als es bei XP nach einem Jahr der fall war. Damit dies eintrifft, müssten die Verkäufe aber noch deutlich anziehen. NPD glaubt, dass dies der Fall sein dürfte, wenn Vista auch für Konsumenten erhältlich wird – dies, so NPD, werde Vista auch im Unternehmensbereich weiteren Schub geben. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kritik an Microsofts Securitypraxis reisst nicht ab

Wiederholte "Vernebelung" und Verzögerungen bei Microsoft moniert der Chef von Tenable. Seine Firma hat nach dem entwendeten Signaturschlüssel eine kritische Lücke entdeckt.

publiziert am 4.8.2023
image

Staatlich unterstützte Hacker zielen auf MS-Teams ab

Microsoft nennt die russische Hackergruppe Midnight Blizzard als treibende Kraft hinter neuen Phishing-Angriffen. Europäische und amerikanische Organisationen stehen in deren Visier.

publiziert am 4.8.2023
image

"Fahrlässige Praktiken": US-Senator kritisiert Microsoft scharf

Der Hack bei Microsoft beschäftigt auch die Politik. Die Behörden müssten Ermittlungen einleiten, fordert ein einflussreicher Senator und listet Verfehlungen auf.

publiziert am 28.7.2023
image

Teams: EU leitet Verfahren gegen Microsoft ein

Das Collaboration-Tool Teams wird im Bundle mit MS 365 vertrieben. Dies könnte wettbewerbswidrig sein, die EU eröffnet eine Untersuchung.

publiziert am 27.7.2023