Gutes Jahr für chinesischen Telekom-Ausrüster ZTE

17. März 2011, 15:34
  • telco
  • zte
  • huawei
  • geschäftszahlen
image

Der chinesische Telekom-Ausrüster ZTE hat seinen Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr 2010 um knapp 21 Prozent auf 10,61 Milliarden US-Dollar steigern können.

Der chinesische Telekom-Ausrüster ZTE hat seinen Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr 2010 um knapp 21 Prozent auf 10,61 Milliarden US-Dollar steigern können. Der Gewinn stieg um 32 Prozent auf 490,7 Millionen US-Dollar.
Gemäss dem Marktforscher IHS iSuppli konnte sich ZTE im ersten Halbjahr 2010 rund 10,9 Prozent Anteil am Markt für Mobile-Infrastruktur sichern und lag hinter Nokia Siemens, Ericsson und Huawei weltweit an vierter Stelle. Allerdings kämpfen ZTE und Huawei sowohl in Europa als auch in den USA oder Indien mit wachsendem Misstrauen. So musste etwa Huawei erst vor wenigen Wochen den geplanten Kauf des US-amerikanischen Unternehmens 3Leaf abblasen, nachdem ein amerikanischer Ausschuss für Sicherheitsfragen Bedenken angemeldet. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Neuer Huawei-Chef für die Schweiz

Michael Yang folgt auf den ehemaligen Schweiz-Chef Haitao Wang im Rahmen einer normalen Rotation. Ausserdem hat die Reorganisation in Europa keine Auswirkungen auf die Schweiz

publiziert am 30.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

Dell zeichnet Schweizer Partner aus

Der Konzern zeichnet auch dieses Jahr die Partner des Jahres in der Schweiz aus. Der Dell-Umsatz über den Channel ist zuletzt global deutlich gestiegen.

publiziert am 28.11.2022
image

USA verbieten ZTE- und Huawei-Technik

Die Geräte der chinesischen Hersteller sind laut der zuständigen Federal Communications Commission (FCC) ein Sicherheitsrisiko für die heimische Infrastruktur.

publiziert am 28.11.2022 1