Hacker klauen Kundendaten der Citibank

9. Juni 2011 um 11:37
  • security
  • cyberangriff
image

Die US-amerikanische Citibank hat bestätigt, dass Hacker durch eine Sicherheitslücke an die persönlichen Daten von über 210'000 Kreditkartenkunden gelangt sind.

Die US-amerikanische Citibank hat bestätigt, dass Hacker durch eine Sicherheitslücke an die persönlichen Daten von über 210'000 Kreditkartenkunden gelangt sind. Der Angriff erfolgte über Citis "Account Online"-Portal, wo Kunden Rechnungen zahlen und ihre Kreditkarteneinsätze einsehen können. Wie Citi gegenüber der 'Financial Times' sagte, hätten die Hacker "nur" Zugriff auf Basisdaten wie Namen, Kontonummern und E-Mail-Adressen erlangt. Andere Informationen wie Geburtsdatum, Karten-Sicherheitscodes oder die amerikanische Social Security Number seien nicht kompromittiert worden. Die Bank gibt an, dass rund ein Prozent ihrer Kreditkartenkunden betroffen sind. Citibank verfügt über rund 21 Millionen Kunden allein in Nordamerika. (bt)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Windows-Sicherheitslücke stand lange offen

Hacker konnten die Lücke wohl einige Wochen oder sogar Monate ausnützen, bevor ein Patch veröffentlicht wurde.

publiziert am 14.6.2024
image

DDoS-Attacken wurden abgewehrt

Das Bundesamt für Cybersicherheit hat weitere Angriffe festgestellt.

publiziert am 14.6.2024
image

Podcast: Der beste Freund der Insider-Bedrohung ist die Leugnung ihrer Existenz

Bei Cyberbedrohungen denkt man oft nur an Angriffe von Aussen. Was aber ist mit Insidern, die ein System von Innen heraus angreifen? Darüber debattiert Doron Zimmermann, Experte für Cyberbedrohungen und Security Threat Intelligence, mit Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 14.6.2024
image

Zuger Krypto-Firma Lykke von Cyberangriff getroffen

Das Unternehmen hat den Handel über seine Plattform ausgesetzt. Bei einem Cyberangriff sind Assets im Wert von mehr als 22 Millionen Dollar gestohlen worden.

publiziert am 13.6.2024