Hackerattacke auf US-Banken

9. Oktober 2014, 07:32
image

In den USA sind offenbar mehrere Grossbanken und andere Finanzinstitutionen von Hackern angegriffen worden.

In den USA sind offenbar mehrere Grossbanken und andere Finanzinstitutionen von Hackern angegriffen worden. Über die Urheber des Angriffs gab es am Mittwoch keine abschliessenden Erkenntnisse. Kenner aus den Ermittlungskreisen sagten am Mittwoch, dass neben der Grossbank JPMorgan Chase auch die Bank Citigroup, die Regions Financial Corp, der Finanzdienstleister ADP und das Broker-Unternehmen E-Trade angegriffen worden seien.
JPMorgan Chase hatte in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass dutzende Millionen Konten betroffen seien. Die Hacker kamen vor allem an Namen und Adressen von Kunden heran. Es steht die Vermutung im Raum, die Angriffe könnten von Russland ausgehen und eine Reaktion auf die Sanktionsbeschlüsse im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise sein. (sda/mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Globale Ransomware-Angriffswelle zielt auf VMware-Systeme

Tausende Server mit der Virtualisierungslösung ESXi sollen betroffen sein. Die ausgenutzte Schwachstelle ist seit langem bekannt.

publiziert am 6.2.2023
image

Swisscom ändert Herausgabepraxis bei E-Mails

Wenn Staatsanwälte von Swisscom die Herausgabe von E-Mails verlangen, sollen Betroffene sich besser wehren können.

publiziert am 6.2.2023
image

Exchange-Lücken: NCSC ist gefrustet

Trotz eingeschriebener Warnbriefe sind in der Schweiz immer noch 660 Server ungepatcht. Manchmal wurde die Annahme des Briefes auch verweigert.

publiziert am 6.2.2023 1
image

Atlassian patcht kritische Jira-Lücke

Die Schwachstelle mit einem Score von 9.4 ermöglicht es Angreifern, sich als andere Benutzer auszugeben und Zugriff auf eine Jira-Service-Management-Instanz zu erhalten.

publiziert am 6.2.2023