Hackeroffensive? Twitter-Userdaten geklaut

4. Februar 2013, 12:58
  • security
  • twitter
  • cyberangriff
image

Wie Twitter am Freitag in seinem Blog berichtete, hat letzte Woche ein Hackerangriff auf den Microblogging-Dienst stattgefunden. Ungewöhnliche Zugriffsmuster hätten die Security-Spezialisten auf die Spur der Angreifer gebracht.

Wie Twitter am Freitag in seinem Blog berichtete, hat letzte Woche ein Hackerangriff auf den Microblogging-Dienst stattgefunden. Ungewöhnliche Zugriffsmuster hätten die Security-Spezialisten auf die Spur der Angreifer gebracht. Dabei habe man auch eine gerade stattfindende Attacke entdeckt und "nach wenigen Augenblicken" unterbinden können. Trotzdem glaubt Twitter, dass den Angreifern Usernamen, E-Mail-Adressen, Session-Tokens und verschlüsselte Passwörter von rund 250'000 Usern in die Hände gefallen sein könnten.
Als Vorsichtsmassnahme habe man die Passwörter dieser User zurückgesetzt und Sessions beendet. Die Betroffenen sollen per Mail informiert werden. Die gestohlenen Passwörter sind zwar verschlüsselt und mit weiteren Sicherheitsmassnahmen geschützt, die es den Angreifern schwer machen sollten, sie zu entschlüsseln. Twitter rät Usern trotzdem, die Passwörter auch bei allen anderen Accounts zu ändern, für die man das gleiche Passwort verwendet hat.
Twitter erklärt, dass man nicht glaube, das Opfer eines isolierten Angriffs geworden zu sein. In letzter Zeit habe es eine Welle von grossangelegten Angriffen auf US-Technologie und Medienunternehmen gegeben. Twitter nennt als Beispiel Cyberangriffe auf die 'New York Times' und das 'Wall Street Journal', die beide in den letzten beiden Wochen stattgefunden haben. Wo der Zusammenhang zwischen dem Twitter-Hack und den Spionageversuchen bei diesen Medien liegen soll, wird im Blogpost allerdings nicht erklärt. Bei diesen Angriffen wird vermutet, dass Hintermänner in China versucht haben, die Namen von chinesischen Quellen für regimekritische Stories in Erfahrung zu bringen.
Twitter rät Surfern zudem ganz generell, Java-Inhalte im Browser zu deaktivieren. Was dieser Ratschlag mit den eigenen Problemen zu tun hat, wird aber auch in diesem Fall nicht erklärt. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Geotech: Huaweis "eiserne Armee" in der Defensive

Huawei-CEO Zhengfei spricht von einem Überlebenskampf, während der internationale Druck zunimmt. Wir haben bei Huawei Schweiz nach Transparenzbemühungen und Geschäftsgang gefragt.

publiziert am 27.9.2022 1
image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

TAP Portugal bestätigt den Klau von Passagierdaten

Nach dem Cyberangriff sind 600 Gigabyte an Daten der Airline veröffentlicht worden – auch von Schweizer Passagieren. Kunden werden vor möglichen Phishing-Angriffen gewarnt.

publiziert am 23.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022