Hackzurich geht in die nächste Runde

23. Juli 2020, 12:03
  • technologien
  • innovation
  • schweiz
  • developer
  • channel
image

Teams aus aller Welt sollen sich am Hackathon beteiligen – vor Ort oder virtuell.

Seit 2014 wird der Hackathon Hackzurich durchgeführt, an dem sich Teams aus aller Welt beteiligen. Für die 7. Ausgabe, die vom 18. bis zum 20. September 2020 stattfinden wird, können sich Interessierte nun ab sofort bewerben.
Durchgeführt werden soll der Event laut den Veranstaltern mit rund 1000 Teilnehmenden. Geplant ist, dass 300 in Zürich vor Ort sein werden und 700 virtuell mitmachen. Vergangenes Jahr hätten sich 5500 Personen aus 65 Ländern beworben.
Wie auch in den Vorjahren findet parallel das Digitalfestival statt, mit einer Reihe von Keynotes, Publikumsdiskussionen und Kursen. Zu den Speakern gehören etwa Donald Kossmann, Microsoft Research Lab in Redmond, und Eric Muntz, CTO von Mailchimp. Daneben stehen unter anderem Dominika Blonski, Datenschutzbeauftragte des Kantons Zürich, Annalise Eggimann, Direktorin von Innosuisse, und Mathias Wellig, Gründer und CEO von Ubique Innovation, auf der Bühne.
Weitere Informationen zum Hackathon sowie dem Digitalfestival gibt es online.

Loading

Mehr zum Thema

image

Vertragsauflösung in UK: Bei Atos könnten viele Stellen wegfallen

Ein auf potenziell 18 Jahre angelegter Vertrag zwischen der britischen Pensionskasse und dem IT-Dienstleister wurde nach 2 Jahren aufgelöst. Medien gehen von 1000 Stellen aus, die gefährdet sind.

publiziert am 3.2.2023
image

Google will ChatGPT-Konkurrenz öffentlich zugänglich machen

OpenAI hat mit Microsoft den Kampf um die Zukunft des Internets eröffnet, nun zieht Google nach. Das bedeutet ein Umdenken im Suchmaschinenkonzern.

publiziert am 3.2.2023
image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023