Handelsbarrieren für IT-Produkte fallen

13. Juni 2013, 12:32
  • international
  • schweiz
  • wto
image

Das Information Technology Agreement (ITA) könnte demnächst unterzeichnet werden. Der Schweizer IT-Handel dürfte davon profitieren.

Das Information Technology Agreement (ITA) könnte demnächst unterzeichnet werden. Der Schweizer IT-Handel dürfte davon profitieren.
Die Revision des sogenannten Information Technology Agreement (ITA) steht kurz vor Abschluss, berichtet heute die 'NZZ'. Sie sieht vor, dass die Liste der IT-Produkte, die zollfrei gehandelt werden, erweitert wird. Die Liste enthält aktuell zum Beispiel Faxgeräte, aber keine Flachbildschirme.
Das Abkommen umfasst aktuell 76 Nationen, darunter die Schweiz. Das ist zwar nur die Hälfte aller WTO-Mitglieder, jedoch findet zwischen diesen Ländern rund 97 Prozent des Handels mit IT-Produkten statt. Bereits Ende Mai hatte 'Reuters' berichtet, dass eine Einigung zwischen den Grossmächten USA, China und EU demnächst erzielt werden könnte.
Schweiz würde profitieren
Die 'NZZ' glaubt, dass Schweizer Firmen vom erleichterten IT-Handel profitieren werden. Die Schweiz habe 2010 im IT-Bereich Güter im Wert von 5,2 Milliarden Dollar exportiert. 1996 betrug die Summe noch 3,1 Milliarden Dollar. Bei Halbleiter-Maschinen und "Instrumenten" gehöre die Schweiz sogar weltweit zu den zehn grössten Exporteuren, weiss die 'NZZ'.
Eine Mehrheit der Länder, darunter die EU, befürwortet das erweiterte Abkommen. Die Industriestaaten möchten das Abkommen möglichst bald erneuern. Schwellenländer wie Indien, China oder Taiwan sind skeptischer, weil sie die eigene IT-Industrie schützen wollen. Diskutiert wird derzeit auch über Definitionen. Ist ein Smartphone ein Computer? Soll man PC-Bildschirme von TV-Bildschirmen unterscheiden? (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

Panasonic ernennt neuen Verkaufsleiter für die Schweiz

Oliver Schefer wird ab 2023 die Position des Manager Sales CE für die Schweiz bekleiden. Er berichtet direkt an DACH-Country-Manager Philip Maurer.

publiziert am 29.11.2022